In Featured, Geschäftsidee, Idee - ecommerce, Idee - Mode, Innovation

Like a Glove bietet Smart Leggings an, die dafür sorgen, dass jede gekaufte Hose in Zukunft perfekt passt

Ein Grund für die hohen Retourenquoten von Fashion-Onlineshops besteht immer noch darin, dass die Kleidungsstücke zu Hause nicht perfekt passen. Deshalb arbeiten viele StartUps daran, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Wir haben schon vor mehr als drei Jahren drei technische Lösungen vorgestellt, wie der Kunde sich vor dem Kauf perfekt vermessen kann, um anschliessend nur noch passende Kleidungsstücke empfohlen zu bekommen. Jetzt bin ich mit „Like a Glove“ auf eine weitere innovative Lösung in diesem Segment aufmerksam geworden.

Dabei handelt es sich um Leggings (one-size-fits-all Stretchhose), die man sich anziehen kann, um anschliessend mit Hilfe von Sensoren die genauen Maße des Käufers feststellen zu können. Konkret werden die Taille, Ober- und Unterschenkelmaße, Schrittlänge etc. abgemessen. Die Daten werden via App mitgeteilt. Anschliessend werden dem Kunden passende Hosen angeboten, die genau seinen Maßen entsprechen und sich damit wie angegossen am Körper anschmiegen. Die Smart Leggings gibt es noch wenige Tage zum Early Bird Preis von 40 USD, danach sollen sie 100 USD kosten.

Auch bei dieser Lösung gibt es noch den einen oder anderen Haken. Als erstes wäre der Kaufpreis zu nennen. Warum soll der Kunden diesen Kaufpreis akzeptieren, wenn er kostenlos Retouren versenden kann? Hier müssten die angeschlossenen Onlineshops schon passende Rabatte pro Kauf bieten, damit der Kunde solch eine Anschaffung in Erwägung zieht. Ein Ausleihmodell wird auch schwierig. Zudem gibt es auch ein persönliches Empfinden, wie gut eine Hose passt. Und letztlich wollen Kunden nicht nur Hosen maßgerecht kaufen. Dafür gibt es aber schon eine Lösung in Planung. Derzeit entwickelt „Like a Glove“ auch ein Smart Shirt für diese Zwecke.

Und dann muss man auch noch Lieferanten finden, die eine große Auswahl an Kleidungsgrößen zur Auswahl stellen, wie z.B. Stantt. Viele Wenn und Abers. Da überzeugt mich die Lösung von XYZE schon mehr, die ein High-Tech-Maßband anbieten. Leider war die indiegogo-Kampagne kein großer Erfolg. Das liegt aber vielleicht am falschen Geschäftsmodell. Denn warum sollte der Kunde solch ein Produkt ohne Incentives beim Kauf im Onlineshop anschliessend kaufen? Ein Service-Konzept bei stationären Partnern würde vielleicht mehr Sinn machen.

Und warum präsentiere ich hier „Like a Glove“? Weil diese Idee ausbaufähig ist. Denn warum sollte die Smart Legging in Zukunft nicht noch viel mehr können, wie Gesundheitswerte zu erfassen etc. Es muss nicht immer die Anfangsidee überzeugen, sondern die spätere Ausbaustufe. Deshalb empfehle ich auch, Konzepte näher zu analyiseren, die evtl. zu Beginn floppen. Wenn man an den richtigen Rädchen dreht, kann man auf einmal sehr viel Erfolg haben. Man muss nur alles perfekt oder neu zusammenfügen. Probieren geht auch hier über Studieren.

One Response to Like a Glove bietet Smart Leggings an, die dafür sorgen, dass jede gekaufte Hose in Zukunft perfekt passt

  1. Sanne sagt:

    Diese Leggings ist eigentlich eine Super Idee. Leider zu teuer finde ich und ob sich das so in Onlineshops umsetzen lässt ist eine andere Frage.

Schreibe einen Kommentar