In Crowdfunding, Geschäftsidee, Idee - Freizeit, Idee - Produkt, Idee - Tech

User-Group half LUMA Active Crowdfunding-Projekt zum Erfolg

Obwohl jetzt die dunkle Jahreszeit aus uns zukommt, wollen es sich viele Sportler nicht nehmen lassen, morgens oder abends an der frischen Luft Sport zu treiben. Allerdings brauchen diese Sportler technische Unterstützung, um in der Dunkelheit den Weg vor sich ausleuchten zu können. Dafür gibt es mittlerweile ein breites Sortiment an LED-Stirnbändern von verschiedenen Anbietern. Allerdings gibt es hinsichlich Tragekomfort, Bedienung, Leuchtleistung etc. aus der Sicht vieler Nutzer noch Verbesserungsbedarf.

Diese Chance zur Verbesserung erkannte Florian Schneebauer und entwickelte zusammen mit Wolfgang Knöbl und weiteren Teammitgliedern die LUMA ACTIVE. Hier wird eine hochwertige, atmungsaktive Textilien mit einem leichten, leistungsstarken und ausdauernden LED­System für sportliche Outdoor­Aktivitäten aller Art kombiniert. Die ergonomische Bauweise und nahtlose Integration des Licht­Systems soll einen bisher unbekannten Tragekomfort bieten und eine besonders einfache, intuitive Bedienung mit nur einer Hand (auch mit Handschuh).

Die Frontstrahler sind mit verschiedenen Leuchtmodi ausgerüstet, die für gute Sicht im Nah­ und Fernbereich sorgen. Wird der Leuchtmodi „City Mode“ gewählt, erreicht die LED-Lampe eine Reichweite von 5 Metern, im „Country Mode“ 8 Meter und im „Off-road Mode“ leuchtet LUMA ACTIVE sogar bis zu 30 Meter weit. Rückstrahler mit unterschiedlichen Leuchtprogrammen garantieren zusätzliche Sicherheit. Betrieben werden die LEDs mit einem leistungsstarken 1.100mAh Akku. Dieser wird mit einem integrierten Micro­USB­Stecker geladen. Der Ladestand wird über die ebenfalls integrierte Ladeüberwachung angegeben. LUMA ACTIVE garantiert selbst im Off-Road Mode eine Laufzeit von wenigstens 2,5 Stunden.

LUMA ACTIVE ist in den Farben Schwarz, Grau und Blau als Stirnband oder Haube derzeit ab 89 Euro (regulärer Verkaufspreis ab 119 EUR) auf Kickstarter erhältlich. Die Kickstarter Aktion erfolgte dabei ca. ein halbes Jahr später als geplant, da die kritische Nachfrage damals noch nicht vorhanden war. Deshalb kamen die Macher auf die Idee, eine User-Gruppe (mit 130 Mitgliedern) zu gründen, um das Produkt zu verbessern und mehr Fans zu generieren. Zahlreiche Berichte diese Multiplikatoren via Blogs, Facebook und Co. heizte das Interesse an. Somit konnten jetzt via Kickstarter in 1,5 Tagen das Mindestfundingziel von 15.000 EUR erzielt werden. Im Januar 2016 sollen die Produkte auf den Markt kommen.

One Response to User-Group half LUMA Active Crowdfunding-Projekt zum Erfolg

  1. Konrad sagt:

    Sieht sehr gut aus!

Schreibe einen Kommentar