In Featured, Geschäftsidee, Idee - Web

Candidate will seiner Dating App mehr Tiefgang verleihen

Es gibt Geschäftsideen, die werden ständig „neu erfunden“. Dazu gehören auch Datingportale und Dating-Apps. Schliesslich ist der Markt so groß, dass immer wieder neue Player in den Markt einsteigen können. Zudem sind die Anwendungen bei den Nutzern sehr beliebt. Und lust but not least lässt sich hier schnell viel Geld verdienen. Das alles macht dieses Marktsegment so attraktiv für StartUps.

Und genau davon will jetzt auch die Dating App „Candidate“ profitieren, die von einem Österreichischen Gründerteam vor wenigen Wochen auf den Markt gebracht wurde. Die App will einen Zeitenwende einleuten und es ermöglichen, andere Leute auf verspielte Art und Weise kennenzulernen. Wie soll das funktionieren? Nach der Registrierung erstellt der Nutzer ein Spiel mit fünf Fragen, der Kreativität beim Formulieren sind keine Grenzen gesetzt.

Entscheidet sich ein Nutzer, am Spiel teilzunehmen, werden ihm zunächst die ersten drei Fragen angezeigt, die er in eigenen Worten beantwortet. Nachdem bis zu fünf Personen teilgenommen haben, werden dem Ersteller alle Antworten gemeinsam vorgelegt, die er mittels Punktevergabe bewertet. Platz 1 und 2 steigen in die finale Runde auf und beantworten dann noch die letzten beiden Fragen. Erst nach der Ermittlung des Siegers bekommen die beiden sogleich Einsicht ins Profil des jeweils anderen und können miteinander kommunizieren.

Dich Macher der App wollen den Nutzern die Illusion nehmen, dass man nur auf Basis des Aussehens eine Gemeinsamkeit schaffen kann. Mit diesem neuen Ansatz, fernab vom Swipen auf Basis eines Bildes richtet sich die App an Singles im Alter von 18 ?und 35 Jahren, die offen für neue Wege der Anbahnung sind. Nicht nur das Dating soll im Vordergrund stehen, sondern auch das Kennenlernen neuer Bekannter.

Schreibe einen Kommentar