In Geschäftsidee, Idee - Handel, Idee - Produkt, Marketing - Verpackung

Die PAPACKS® SHOWBOX macht aus einem Schuhkarton ein Schuhregal

Wir leben immer noch in einer Wegwerfgesellschaft. Das erkennt man zum Beispiel daran, dass die Schuhkartons nach dem Auspacken der Schuhe in der Regel weggeworfen werden. Wenn es nach Thasin Dag geht, dem Gründer und Geschäftsführer der PAPACKS Sales GmbH mit Sitz in Köln, gehört dieses Szenario bald der Vergangenheit an. Denn er hat die Showbox erfunden, ein Shuhkarton, der auch eine Daseinsberechtigung nach dem Kauf der Schuhe hat.

Bei der Showbox handelt es sich um ein Modulsystem. Die einzelnen Boxen lassen sich beliebig aufeinander stecken, sie werden durch ineinander greifende Noppen fixiert und stabil zusammengehalten. So kann jeder zu Hause seinen individuellen Aufbewahrungsschrank bauen, der mit jeder neu hinzukommenden SHOWBOX erweitert wird. Die Showbox gibt es in verschiedenen Farben, damit die Box farblich zum Inhalt passt. Durch das Klarsichtfenster an der Seite kann man von weitem sehen, welche Schuhe sich in welcher Box befinden. Praktisch. Ganz billig ist die Box bei einem Endverkaufspreis von 19,95 EUR allerdings noch nicht. Der Durchbruch gelingt spätestens dann, wenn Schuhhersteller oder -händler als Großkunden oder Vertriebspartner gewonnen werden können.

Bei dieser Geschäftsidee lacht die Umwelt mehrfach. Zum einen wird die Showbox nicht weggeschmissen. Zum anderen besteht die Die PAPACKS® SHOWBOX zum größten Teil aus ökologischem Faserguss, der aus recyceltem Altpapier und natürlichen Stoffen wie Stroh, Gras, Maisstärke oder Zuckerrohrabfällen hergestellt wird. Faserguss kann wie Papier zu 100 % wiederverwertet werden. Die PAPACKS® SHOWBOX ist also doppelt nachhaltig: durch ihre Weiterverwendbarkeit und durch ihre recycelbaren Materialien. Und es handelt sich auch um ein „soziales“ Produkt. Die gesamte Endfertigung der SHOWBOX, sowie Versandvorbereitung wird von den Mitarbeitern der CARITAS erledigt.

Schreibe einen Kommentar