In Featured, Geschäftsidee, Idee - Handwerk

Concrete Jungle stellt Möbel, Wohnaccessoires und Schmuck aus Beton her

Vorgestern haben wir gezeigt, dass man Badewannen nicht nur aus Keramik herstellen kann, sondern zum Beispiel auch aus dem Mineralwerkstoff Velvet Stone. Aber es können auch verwandte Materialien wie z.B. Beton verwendet werden, um Möbel, Wohnaccessoires und mehr herzustellen. Mittlerweile gibt es in Deutschland einige Betonmanufakturen wie z.B. Concrete Jungle aus Frankfurt.

Die Gründerin Madlen Thorwarth hat im Laufe der Zeit eine eigenes Sortiment an Produkten aufgebaut. Dazu gehören mittlerweile Beistelltische, Untersetzer, Stiftehalter, Bilderrahmen, Briefbeschwerer und verschiedene Schmuckstücke. Durch das Verwenden von ultrahochfestem Beton (UHPC) und Glasfasern ist es der Betonmanufaktur möglich, bis zu 80 Prozent weniger Gewicht als bei herkömmlichen Beton auf die Waage zu bringen. Zudem sind dadurch auch sehr filigrane Kunstwerke möglich.

Dafür sind die Preise gerade für Möbel und Wohnaccessoires relativ teuer (im Vergleich zu Möbeln aus anderen Materialien aus Plastik oder Holz). Auf der anderen Seite erhält das StartUp auch immer wieder individuelle Kundenaufträge. Besonders beliebt sind z.B. Ladentheken aus Beton und Betonuntersetzer mit dem Schriftzug des Getränkeherstellers. Es wurden aber auch schon Schreib- und Couchtische für Kunden maßangefertigt.

Anmerkung: Fehler im Artikel wurden nach Hinweis am 14.6. korrigiert

Schreibe einen Kommentar