In Featured, Geschäftsidee, Idee - Tech, Innovation

Intelligent Flying Machines setzt Drohnen für Warenlager-Inventur ein

Drohnen werden fast ausschließlich outdoor eingesetzt. Warum aber nicht auch in geschlossenen Räumen? Diese Frage stellten sich die Gründer von IFM (Intelligent Flying Machines) aus Singapur. Sie haben ein System entwickelt, um Drohnen in Warenlagern einzusetzen. Dabei mussten sie drei Herausforderungen lösen:

Sie mussten ein Indoor-Navigation-System entwickeln, das nicht auf GPS basiert, weil GPS in Räumen zu ungenau ist. Und sie mussten dafür sorgen, dass die Drohnen auch mit schlechten Lichtverhältnissen zurecht kommen. Zuletzt muss die Drohnen die Waren erkennen können und sich mit dem existierenden Warenwirtschaftssystem verbinden können. Seitdem alle Probleme gelöst sind, sind die IFM-Drohnen in Warenlagern im Einsatz.

Die Drohnen können zentimetergenau arbeiten und verrichten ihre Arbeit ohne menschliche Aufsicht. Sie arbeiten nachts und überprüfen, ob alle Waren, die katalogisiert sind, auch vor Ort in der angegebenen Anzahl vorhanden sind und sich auch an der richtigen Stelle befinden. „Blindgänger“ markieren sie virtuell, damit die Lagerarbeiter oder -maschinen die Waren wieder an die richtige Stelle positionieren können.

One Response to Intelligent Flying Machines setzt Drohnen für Warenlager-Inventur ein

  1. Ronald H. sagt:

    Vor einiger Zeit dachte ich noch, dass das Geschäft mit Drohnen nur ein Hype sei… aber da habe ich mich wohl gründlich getäuscht! Denn nach kurzer Zeit wurde mir erstmal klar, dass Drohnen oft und in den verschiedensten Bereichen Anwendung finden.
    Allein bei der „film-production“ sind Regisseure neuen Möglichkeiten der Aufnahme konfrontiert, da Drohnen eine neue Art der Aufnahmeart geschaffen haben. Jeder, der sich schon mal eine Sequenz angeschaut hat, die von einer Drohne aufgenommen worden ist, versteht warum Drohnen so viel Beliebtheit genießen. Die Aufnahmen sind sehr innovativ und nehmen den Zuschauer in eine neue Welt der Luftaufnahmen mit! Einfach nur sensationell; unbeschreiblich schöne Bilder entstehen so.
    Nun bereitet man den Weg vor, dass Drohnen auch „echte“ Arbeit verrichten sollen. Die im Artikel vorgestellte Idee finde ich sehr beeindruckend und auch vielversprechend. Sobald alle technischen Probleme gelöst sind, können die Drohnen im Lager eine tatsächliche Hilfe sein. Innovation pur! Auch in diesem Zuge kann man den Begriff der Digitalisierung nicht unerwähnt lassen. Im Zuge der Digitalisierung versuchen wir Technik mit all unseren Lebensbereichen zu verbinden. Sowohl in der Industrie als auch im Privaten. Unternehmen bauen dahingehend immer mehr aus und versuchen in Technik und EDV zu investieren. Server ausbauen, Cloud nutzen… diesbezüglich kann man beispielsweise in Wien EDV Betreuung in Anspruch nehmen, insofern man in diesen Gebieten Unterstützung braucht.
    Die Frage, ob man als Unternehmen „digital“ werden muss, beantwortet sich in der Behauptung, dass ohne es schwer sein wird, sich zu behaupten…

    Es muss als eine Chance betrachtet werden!

Schreibe einen Kommentar