In Featured, Geschäftsidee, Idee - Tourismus, Idee - Web

Lookaround VR-Reiseführer will mit 360 ° Videos für neue Einblicke sorgen

Nikolay Mihaylov, Ivan Ivanov und Marc Wyss wollen mit ihrer neuen Travel App „Lookaround“ neue Standards für virtuelle Reiseführer erstellen. Sie präsentieren deshalb in ihrer App 360 ° Videos, damit die Nutzer ganz neue Einblicke erhalten und sich somit vom Reiseziel, auch wenn sie noch nie dort waren, ein besseres Bild machen können. Der Benutzer soll so interaktiv die Gegend virtuell selbst erkunden, bevor er dort hinreist.

Eine große Herausforderung besteht darin, gleich zum Start genug Content anbieten zu können. Um sich nicht zu verzetteln, konzentriert sich das Start-Up zu Beginn auf Berlin und Barcelona. Da der Sitz des Start Ups in Berlin ist, ist es nicht verwunderlich, diese als Pilotstadt auszuwählen, steht sie bei der Zielgruppe (Millennials) schliesslich sehr hoch im Kurs. Dazu gesellt sich zu Beginn noch Barcelona.

Doch wer kann nun einzigartigen Content erstellen, ohne dafür viel Geld zu verlangen? Da gibt es zum Beispiel Anton, einen bekannten Rapper aus Barcelona. Er verbringt die Nächte gerne auf angesagten Dachterassen in dieser Weltmetropole. Genau aus dieser Perspektive macht er seine Videos und damit auch Werbung für sich. Auch wenn die Videos auf anderen Plattformen wie Veer.tv zu sehen sind, soll gleich die „Handschrift“ von „Lookaround“ zu erkennen sein.

In Zukunft will Lookaround auch mit vielen neuen technischen Features begeistern. Auch wenn ein Investor schon mit einer kleinen sechsstelligen Summe eingestiegen ist, müssen die Gründer sorgfältig überlegen, wofür sie Geld ausgeben. Letztlich muss auch das Einnahmenmodell funktionieren. So soll durch die Vermittlung von Anbietern, die man in den Videos sehen kann (Tourenveranstalter, Hotels, etc,) Provisionseinnahmen generiert werden. Ich bin mir sicher, dass in Zukunft noch viele neue Ideen dazu kommen. Lassen wir uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar