In Geschäftsidee, Idee - Gesundheit, Idee - Tech, Innovation, Trends

Forscher können Toilettenpapier in smarten Sensor verwandeln

Dass man Toilettenpapier (individuell) bedrucken und dadurch personalisieren kann, ist schon fast ein „alter Hut“. Jetzt konnten allerdings Forscher an der University of Washington vermelden, dass sie in der Lage sind, Toilettenpapieren in einen tragbaren Sensor zu verwandeln. Mit Hilfe des „Papier-Sensors“ soll z.B. die gesundheitliche Verfassung des Nutzers analysiert werden können.

Um Toilettenpapier in einen Sensor zu verwandeln, haben die Forscher das Papier zunächst mit Wasser übergossen, das mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen angereichert worden ist. Die mikroskopisch kleinen Teile sorgen für eine gute elektronische Leitfähigkeit. Noch handelt es sich um Laborversuche. Aber schon jetzt sehen die Forscher verschiedene Anwendungsmöglichkeiten im Gesundheits-, Unterhaltungs- und Robotiksektor.

Anstatt jedes Mal ins Krankenhaus zu fahren, könnten in Zukunft Tests mit dem Tissue-Papier durchgeführt werden, egal ob es sich jetzt um Toilettenpapier, Servietten oder Papiertaschentücher handelt. Auch wenn wir wahrscheinlich noch länger warten müssen, bis diese Anwendung serienreif und „bezahlbar“ sein wird, zeigt dieses Beispiel anschaulich, wie weit die Sensortechnologie schon ist und entsprechend unser Leben verändern wird.

Gefunden bei Washington.edu via pressetext

Schreibe einen Kommentar