In Crowdfunding, Featured, Geschäftsidee, Idee - Freizeit, Idee - Produkt, Marketing - Test, Marketing - Vertrieb, Mutmacher, Trends, V - Management

Tiroler Familienunternehmen Giesswein Walkwaren erfindet sich dank Kickstarter neu

Das Familienunternehmen Giesswein Walkwaren konnte dank seiner Haus- und Hüttenschühe aus Wolle nicht nur in Österreich bemerkenswerte Verkaufserfolge erzielen. Doch Markus und Johannes Giesswein, die das Unternehmen bereits in dritter Generation leiten, wollten dank einer Sortimentserweiterung Umsätze steigern und neue Kundenzielgruppen erschließen.

Deshalb bietet das Unternehmen seit einiger Zeit Sneaker aus Merino-Schafswolle an. Und ganz neu wurde der Wool Cross X entwickelt, der als komfortabelster Outdoor-Sportschuh der Welt beworben wird. Doch die Firma tat sich schwer dabei, Handelspartner für diese Outdoor-Schuhe zu finden. Denn schließlich sei Giesswein eher für seine Haus- und Hüttenschühe bekannt.

Aus dieser Not machten die Familienunternehmer eine „Tugend“. Sie entschieden sich, die Kunden entscheiden zu lassen, ob sie das neue Produktsortiment von Giesswein haben wollten. Deshalb startete Giesswein via Kickstarter eine Crowdfundingaktion, um Vorbestellungen für die neue Produktlinie zu generieren. Das Ergebnis: Mehr als 5.000 Kunden bestellten die Wool Cross X mit einem Gesamtwarenwert von knapp 750.000 Euro.

Somit ist es der dritten Unternehmergeneration von Giesswein Walkwaren gelungen, einen neuen Vertriebskanal zu erschliessen (Kickstarter) und dabei die finanziellen Risiken sehr gering zu halten. Das und andere Erfolgsbeispiele spornen an, den Onlinevertriebsweg in Zukunft weiter auszubauen. Und dank der Kickstarter-Erfolgsstory werden jetzt wahrscheinlich auch mehr stationäre Händler ermutigt werden, auch die neue Produktlinie von Giesswein in ihr Sortiment aufzunehmen. Clever!

Gefunden bei Trending Topics

Comments are closed.