In Idee - Finance

Update: Wikifolio etabliert sich als führende Social Trading Plattform in Deutschalnd

Ich habe hier im Blog schon zahlreiche Player vorgestellt, die den Banken Konkurrenz machen, ob es sich um p2p-Lending- oder Crowdfunding-Plattformen handelt, oder um Mobile-Payment-Anbieter, Emittenten von virtuellen Währungen oder StartUps, die den internationalen Zahlungsverkehr revolutionieren wollen. Mit Wikifolio ist letztes Jahr ein StartUp an den Start gegangen, das die Banken als Wertpapierberater und Vermögensverwalter ablösen will. Auf wikifolio.com können Anleger eigene Handelsstrategien als „wikifolio“ veröffentlichen oder automatisch den Strategien erfahrener Trader folgen.

Heute will ich eine kurze Zwischenbilanz ziehen. Welchen Track Rekord kann Wikifolio, die mit großen Vorschusslorbeeren an den Start gegangen sind, vorweisen? Mit einem Anlageuniversum von rund 40.000 Titeln, über 3.000 publizierten wikifolios, knapp 800 mit ISIN versehenen und damit handelbaren wikifolios, einem Handelsvolumen von über 1,2 Milliarden Euro sowie über 90 Millionen in wikifolios investierten Euro, gilt wikifolio.comn heute nach eigenen Angaben als führende Social-Trading-Plattform im deutschsprachigen Raum. Aber darauf will sich das StartUp in diesem starken Wachstumsmarkt nicht alleine ausruhen:

In Kooperation mit dem Branchenspezialisten Carovus Finance ergänzt Wikifolio das Angebot mit Funktionen für professionelle Vermögensverwalter. Ab sofort können Vermögensverwalter ihre Strategien in einem eigenen Bereich als wikifolios veröffentlichen. Bestehende und neue Kunden können damit auch in wikifolios von professionellen Finanzdienstleistern investieren, zu denen sie bisher keinen Zugang bekommen haben. Umgekehrt können sich Vermögensverwalte via wikifolio.com dem komplexen, aber vielversprechenden Thema Social-Media-Marketing annähern. Ohne eigenes Knowhow und ohne extra Kosten werden die wikifolios der Vermögensverwalter über wikifolio.com und das wikifolio.com Partnernetzwerk kommuniziert.

So erweitert wikifolio nicht nur sein Angebot, sondern bietet auch Vermögensverwaltern den Zugang zu neuen Zielgruppen, wie man das früher von Investmentfonds kannte. Aber noch wichtiger, zumindestens aus der Sicht der Kunden. Sie sehen ganz transparent, wie erfolgreich die Vermögensverwalter auch im Verhältnis zur Konkurrenz arbeiten. Bisher musste man dafür immer in Rankings einschlägiger Zeitschriften nachschauen. Umgekehrt haben die Vermögensverwalter die Möglichkeit, via wikifolio Referenzenmarketing zu betreiben und im besten Fall auch die Reputation aufzubauen.

One Response to Update: Wikifolio etabliert sich als führende Social Trading Plattform in Deutschalnd

  1. Michael sagt:

    Ob Wikifolio die führende Social Trading Plattform in Deutschland ist ist schwer zu bestätigen. Wikifolio ist das einzige mir bekannte Social Trading System das normale Aktien zum handeln anbietet durch ihre einzigartige Zertifikatsstruktur. Alle anderen Plattformen wie etoro, ayondo, zulutrade usw. handeln mit gehebelten Produkten (Währungen, Rohstoffe, etc.). Daher ist Wikifolio erst mal schwer zu vergleichen. Trotzdem merkt man den stetig wachsenden Bekanntheitsgrad von Wikifolio und damit auch dem investierten Kapital über die Plattform.

Schreibe einen Kommentar