In Idee - Hotel, Idee - NonProfit

Im Brüsseler Hotel Mozart werden freie Zimmer an Obdachlose vergeben

In Brüssel ist derzeit nicht geraden Touristenhochsaison. Dafür ist es auch im Nachbarland Belgien derzeit zu kalt. Wenn schon kalt, dann bitte in den Bergen mit viel Schnee. Die Konsequenz: Die Belegung in Brüsseler Hotels ist überdurchschnittlich niedrig. Während viele Hoteliers auf bessere Zeiten hoffen, schaut Benjamin Ahmed, der Besitzer des Brüsseler Hotels Mozart, nicht tatenlos zu. Er holt Obdachlose in dieser eisigen Kälte von der Straße und bietet ihnen eine kostenfreie Übernachtungsmöglichkeit an.

Stefanie Reinhardt schreibt darüber in der ahgz laut einem ZDF-Fernsehbericht folgendes: „Bis zu einer Woche können die Wohnungslosen im dem 84-Zimmer-Hotel in der Brüsseler Innenstadt übernachten. Ihr Frühstück nehmen sie wie alle anderen Hotelgäste ein. Jeweils vier Obdachlose teilen sich ein Zimmer in der Drei-Sterne-Herberge. Sie könnten bis zu einer Woche bleiben…“

Eigentlich klingt die Idee so einleuchtend, dass man sich wundert, warum nicht viel mehr Hotels ähnliche Angebote machen. Aber vielleicht fungiert die Berichterstattung über diese gute Tat als Initialzündung. Das Projekt „Die Tafel“ fing auch einmal ganz klein an und hat sich zu einem landesweiten Hilfsprojekt mit nachhaltiger Wirkung entwickelt. Warum sollte nicht ein Hilfsprojekt mit der Bezeichnung „Das Hotel“ initiiert werden und vielen Menschen in Deutschland und ganz Europa helfen?

7 Responses to Im Brüsseler Hotel Mozart werden freie Zimmer an Obdachlose vergeben

  1. Prof. Wurst sagt:

    Wow, das finde ich eine wirklich gute und soziale Idee. So kann man der Gesellschaft etwas zurückgeben…

    Ich hab mir das auch schon manchmal gedacht, wenn ich bei eisigen Temperaturen in der Nacht Obdachlose ziellos herumgehen sah und in der Nähe ein Hotel, in dem so viele Betten frei wären, erblickte…

  2. Hallo Mario,

    ich bin überzeugt, dass diese Idee andere ansteckt, insbesondere inhabergeführte Hotels. Denn hier ist der Chef meist auch Inhaber und kann deshalb schnell und unkompliziert entscheiden und damit helfen. Bei Hotelketten kann ich mir das deutlich schwerer vorstellen.

    Gruss

    Burkhard

  3. […] das Essen der Gäste am nächsten Tag. Und in diesem Jahr habe ich über Mozart Hotel in Brüssel berichtet, dessen Betreiber freie Hotelzimmer an Obdachlose “verschenkt”. Dank eines Hinweises […]

  4. […] das Essen der Gäste am nächsten Tag. Und in diesem Jahr habe ich über Mozart Hotel in Brüssel berichtet, dessen Betreiber freie Hotelzimmer an Obdachlose “verschenkt”. Dank eines Hinweises […]

  5. […] Live-Quality-Checks: Urlaubsgäste zahlen, was sie wollen Im Brüsseler Hotel Mozart werden freie Zimmer an Obdachlose vergeben Spreadbooster: Nutzer können gegen Einsatz die (fallenden) Preise ihrer Wunschprodukte sehen […]

Schreibe einen Kommentar