In Crowdfunding, Featured, Idee - NonProfit, Marketing - Viral

#Outbidchang: Liverpooler Friseurladen will neuer Trikotsponsor vom FC Everton werden

Als Trikotsponsor eines Bundesligaclubes muss man heute viele Millionen EUR im Jahr hinblättern. In der englischen Premieur League muss man sogar für einen Club im hinteren Drittel der Tabelle schon stolze zweitstellige Millionbeträge zur Verfügung stellen, um das Rennen zu machen. Da verwundert es im ersten Moment schon sehr, dass sich ein kleiner Friseurladen in Liverpool mit dem Gedanken trägt, neuer Trikotsponsor vom FC Everton zu werden.

Allerdings hat das kleine Friseurgeschäft, dass von Vater und Sohn betrieben wird, kein üppiges Werbebudget zur Verfügung, um dieses Vorhaben aus eigener Kraft zu stemmen. Deshalb sollen jetzt mit Hilfe einer indiegogo-Crowdfunding-Kampagne schlappe 23.000.000 USD Dollar (entspricht ca. 16.000.000 britische Pfund) eingesammelt werden, um den Traum doch noch realisieren zu können.

Die Chancen, das Fundingziel zu erreichen, stehen schlecht, bis jetzt wurde erst wenig Geld auf diesen Weg eingesammelt. Aber schnell erkennt der findige Leser, dass es sich dabei um eine clevere Guerilla-Werbekampagne handelt. Nein, nicht das Friseurgeschäft (das sich in der Nähe des Stadions des FC Everton befindet) steht dabei im Mittelpunkt, sondern die Anti-Alkohol-Kampagne BigAlcohol.Exposed.

Ziel der Kampagne #OutbidChang ist es, dass kein Profi-Fußballclub mehr eine Brauerei oder anderen Alkoholhersteller als Trikotsponsor hat. Und da in der Permier League noch nur der FC Everton eine Brauerei (Die Thailändische Firma Chang) als Trikotsponsor hat, hat man sich diesen Fußballclub für diese Guerilla-Kampagne ausgesucht. Es ist schon erschreckend, dass mehr Kinder diese Alkoholmarke kennen als die bekannter Süßigkeiten.

Schreibe einen Kommentar