In Crowdfunding, Idee - Verlag

Kostenloses Lehr-E-Book Biologie soll via Crowdfunding finanziert werden

Die Politik will uns immer wieder verklickern, dass Investitionen in Bildung sinnvoll seien und man mehr als bisher investieren sollte, um entsprechende Bildungserfolge erzielen zu können. Das macht mich stutzig, denn der Weg zur virtuellen Schule und zur virtuellen Universität ist nicht mehr weit. Warum gibt es im 21. Jahrhundert immer noch Präsenzunterricht, obwohl es heute schon genug Möglichkeiten gibt, interaktiv via Computer lernen zu können? Und sind Investitionen in Backsteine (Stichtwort Neubau, Sanierung von Schulen) nachhaltig? Braucht es wenn überhaupt nicht vielmehr Multifunktionsgebäude, die in Zukunft (wenn längst nicht mehr so viele Kinder in Schulen gehen) nicht nur als Schulgebäude dienen?

Ich persönlich befürchte, dass die Politik wie bei der Energiewende ganz falsche Förderanreize und Investitionsentscheidungen trifft. Und wer muss oder soll es richten. Wir als Bürger sollten das tun. Der Berliner Sport- und Biologielehrer Heiko Przyhodnik und der Medienexperte Hans Hellfried Wedenig gehen diesbezüglich mit gutem Beispiel voran, indem sie auf startnext via Crowdfunding 10.000 EUR einsammeln wollen, um ein Lehr-E-Book Biologie für die 7. und 8. Klassen in Deutschland als Pilotprojekt erstellen zu können. Es soll modular aufgebaut sein und verschiedene Aufgaben für verschiedene Lernniveaus, Tests, multimediale Grafiken und Filme enthalten. Das EBook soll unter Creative-Commons-Lizenz für alle kostenfrei verfügbar sein. Der Inhalt soll von LehrerInnen, Eltern und Verlagen bearbeitet und in beliebiger Form veröffentlicht werden können.

Das Prozedere ist wie folgt: “Zu Beginn des Herstellungsprozesses entwickeln wir eine Plattform namens SCHULBUCH-O-MAT, wo die Inhalte gesammelt und der Publikationsprozess koordiniert wird. Drei Systemansätze stehen zur Diskussion, bis 15. Dezember 2012 wird auf Basis von Evaluierungen die Auswahl getroffen und das Ergebnis als Projekt-Update den UnterstützerInnen bekanntgemacht. Zehntausende freie Schulmaterialien stehen auf Hunderten Webseiten verstreut im Netz. Diese Materialien möchten wir nutzen. Zusätzlich hoffen wir auf die Mithilfe zahlreicher LehrerInnen und Fachleute, um das E-Book kollaborativ zu publizieren. An diesem Prozess können sich alle Interessierten beteiligen, auch durch Bewertungen und Kommentare. Alle, Lehrer, Schüler, Eltern, partizipieren bei der Entstehung und Weiterentwicklung des Buches und bestimmen somit letztlich auch über die Art, wie sie lernen wollen.”

Schreibe einen Kommentar