In V - In eigener Sache

Rückblick April 2007

Fangen wir in gewohnter Marnier mit den statistischen Daten für April 2007 an, generated bei Webalizer Version 2.01. Auf dem Barcamp habe ich ja gelernt, dass die Webalizer-Zahlen zu sehr schönfärben. Kleiner Tipp: Einfach den Traffiqanteil deutschsprachiger Raum mit den Zugriffszahlen multiplizieren, und ihr habt die ums Ausland und Networks bereinigte Zahl:

  • Pages: 530.563 (+ 11,8 % ggü. Vormonat – kein Aprilscherz)
  • Pages pro Tag / max.: 17.685 / 23.289
  • Visits: 168.322 (+ 3,2 % ggü. Vormonat)
  • Visits pro Tag / max.: 5.610 / 9.087
  • Total Sites: 54.134 ( + 8,6 % ggü. Vormonat)
  • Traffiqanteil deutschsprachiger Raum: 28 %
  • Anzahl Referrers: 1.787 ( + -6,1 %)
  • Beiträge (kumulativ): 2.117 (+ 107)
  • Kommentare (kumulativ): 2.985 (+ 296)
  • Top 100 Business Blogs-Rank: 38
  • Deutsche Blogcharts: 87
  • Technorati-Rank (1.5.07): 15.528 (1,023 Links von 245 Blogs)
  • Alexa-Rank (insgesamt / Deutschland): 77.644 / 2.864

Die Zahl der gesuchten Begriffe ist auf 1.711 gestiegen. Die Top 5 sind

  1. grapple (128)
  2. second life (62)
  3. sipahh (47)
  4. amsterdam (34)
  5. geschäftsideen (29)

Meine persönlichen Top 10-Artikel des April 2007 sind:

  1. Neue Studie zum Thema Innovation: Auf der Welle surfen, statt die Welle generieren
  2. The new hype cycle: Unstopable, Back from the Dead und Overhyped
  3. Internet-Lehrgang: Kreativitätsworkshop für Gründer
  4. Warum empfehlen wir etwas weiter?
  5. Wie funktioniert erfolgreiche PR aus der Sicht eines Wirtschafts-Journalisten
  6. Kauflust hängt stark von der Auswahl ab
  7. Sprachkurse im Flugzeug – Gute Ideen liegen manchmal so nah
  8. Neue Aktion: Blog-Post-Foto-Pool
  9. BLOOMFRAME: Wenn das Fenster zum Balkon wird
  10. Michalak C7: Do-it-yourself-Roadster-Bausatz auf Basis eines Smarts

So langsam haben sich viele Leser daran gewöhnt, mehrfach am Tag etwas Neues im Blog zu lesen. Was tun, wenn man mal geschäftlich länger unterwegs ist und die hohe Blogfrequenz deshalb nicht mehr garantieren kann? Diese Frage habe ich mir gestellt und deshalb am 16.4. hier im Blog einen Aufruf gestartet, hier im Blog für eine Woche Gastblogger zu werden. Die Resonanz war sehr gut. Fünf sehr interessante Business Blogger haben sich innerhalb von einem Tag gemeldet, so dass ich schnell die Suchanfrage für die 1-Wochen-Gastblogger im Mai wieder stoppen konnte. Ich bin gespannt, wie sich dieses Experiment entwickelt und was Ihr als Leser dazu sagt.

Weiterhin war es im Monat April soweit, das erste Barcamp im Großraum Frankfurt, genauer gesagt bei Cisco Systems in Eschborn, der (Gewerbesteuer-)Oase vor Frankfurt. Auch wenn ich nur am Sonntag Zeit hatte, so konnte ich doch die tolle Atmosphäre einatmen und war wom Open-Event-Charakter begeistert. Eine gute Mischung aus neuen Gesichtern und guten Bekannten machten das Bild rund. Und erstmals konnte ich auch den berühmten Walther-Aronia-Saft trinken. Vielen Dank an das Orgateam rund um Robert Basic & Co. Wie es auch nicht anders sein konnte, wenn viele aktive und kreative Unternehmer zusammentreffen, wurden hier auch viele neue Ideen entwickelt, wie z.B. der Blog-Post-Foto-Pool. Denn viele Blogger bekommen immer wieder unverhofft Post von einem Rechtsanwalt, weil Fotos ohne Genehmigung des Urhebers veröffentlicht wurden.

Schreibe einen Kommentar