In Innovation, V - Wettbewerb

Sieben neue Weltwunder werden gesucht

Von den ursprünglich sieben Weltwundern der Antike, die um 200 vor Christus von dem griechischen Schriftsteller Philon von Byzanz aufgelistet wurden, bestehen nur noch die Pyramiden von Gizeh in Ägypten. Die anderen – die Zeus-Statue in Olympia, der Artemis-Tempel in Ephesus, das Grabmal von Mausolos in Halikarnassos, die hängenden Gärten in Babylon, der Koloss von Rhodos und der Leuchtturm von Pharos in Alexandria – wurden durch Erdbeben oder Kriege zerstört oder zerfielen im Laufe der Zeit.

Deshalb wird es jetzt endlich Zeit, dass die sieben neuen Weltwunder gewählt werden. Derzeit stehen unter www.new7wonders.com 21 Finalisten zur Wahl. Noch 158 Tage (bis zum 6. Juli 2007) haben Sie Zeit, sich an der Wahl per Internet oder Telefon zu beteiligen. Die Bekanntgabe der „Neuen Sieben Weltwunder“ findet am 7. Juli in einer weltweit übertragenen Fernsehshow in Lissabon statt.

Gelesen in dieneueepoche via dersalon

2 Responses to Sieben neue Weltwunder werden gesucht

  1. […] Where the Hell is Matt? Crowdfunding – ein Überblick Apple´s Next Product Deutsche Elf backstage – Die ganze Wahrheit Sieben neue Weltwunder werden gesucht Meilenwerk jetzt auch in Düsseldorf Wie setzt man höhere Preise durch? Hertha BSC: Fan generated Trikot branding 2.0 am Beispiel Spreadshirt Vermarktungstipps des ProBloggers für 2007 « Erlebnispark in Japan – Reinschnuppern ins Berufsleben   […]

Schreibe einen Kommentar