In Crowdsourcing, Innovation, Marketing - Crowd, Marketing - Fans, Marketing - Online, Marketing - USP

Wo bleibt die Fanplattform für den ASUS EEE?

Vor sehr vielen Jahren wollte mir ein Computerhändler ein ASUS-Notebook verkaufen. Doch irgendwie hatte ich kein Vertrauen in diesen (damals noch) „No-Name-Hersteller“. Seit einigen Monaten ist das anders. Jetzt will (fast) jeder ein ASUS Notebook haben und zwar konkret dass EEE Mini-Notebook. Woran liegt das? Nein, ASUS hat keine millionenschwere Marketingkampagne gestartet. ASUS hat mit dem EEE vielmehr ein ganz neue Computerklasse „erfunden“ und in den Markt eingeführt. Den Rest machen die Fans.

Vor einigen Monaten verging z.B. fast kein Tag, an dem Robert nicht über den ASUS EEE berichtet hat. Als er den ASUS EEE auf der AUFSCHWUNG 2008 dabei hatte, wollte fast jeder mal ran und das Gerät ausprobieren. Am Samstag habe ich in Saturn Hansa ähnliches erlebt. Dort standen mehr als 10 Notebooks in der Reihe. Aber nur um ein Gerät tummelten sich die Massen. Richtig, es war das ASUS EEE. Alteingefleischte Notebookbesitzer taten sich mit dem Gerät schwer. Aber die Senioren waren von dem handlichen und robusten Einstiegsgerät begeistert. Und eine Seniorin wollte gleich zwei Geräte kaufen, eins für sich und eins für ihren Enkel. Und bei einem Preis von 299 EUR könne man ja auch nix falsch machen.

Und mal wieder hat ein Hersteller mit Hilfe der Blue Ocean Strategie neue Märkte erschlossen und ohne viel Tam Tam eine erfolgreiche Produkteinführung durchgeführt. Schade nur, dass die Fans von ASUS keine Plattform gestellt bekommen, um sich auszutoben, wie Robbie das schon in einem Posting bemängelt hat. Immer mehr andere Firmen machen es vor, wie die Auflistung weiter unten zeigt. Ich würde mir z.B. wünschen, dass es Klamotten gibt, in denen man den ASUS EEE verstauen kann. Warum veranstaltet ASUS keinen Fashion-Wettbewerb und finanziert die Produktion des Siegerentwurfes? Wie auch immer, es wird genug clevere Leute geben, die den Fans genau die Plattform bieten, die sie sich wünschen. Das könnte ein entsprechender Blog sein, eine Crowdsourcing-Plattform etc. Top, die Wette gilt.

Weitere Artikel zum Thema:

3 Responses to Wo bleibt die Fanplattform für den ASUS EEE?

  1. Hannes sagt:

    Es gibt zahlreiche Zubehörartikel für den EEE, auch (angekündigt) von Asus. Auch für aktuelle Informationen zum Eee PC und seinen Rivalen gibt es einige aktuelle Plattformen – einfach mal nach ‚EeePC‘ googeln 😉

    Ciao
    Johannes

  2. Thoennessen sagt:

    ….nach Nintendos lauch der Wii wieder ein Beweis, dass innovative Ideen viel wichtiger sind um erfolgreich auf dem Markt zu bestehen also ständige inkrementelle Verbesserungen.

Schreibe einen Kommentar