In Featured, Idee - Customizing, Idee - ecommerce, Innovation

ebay startet Marktplatz für 3D-Druck-Objekte

Es gibt schon seit Jahren zahlreiche Webdienste, mit deren Hilfe man 3D-Objekte erstellen, drucken und zuschicken lassen kann. Doch jetzt horchen die Experten auf, denn eBay steigt jetzt mit der ebay-Exact-App in dieses Geschäft ein. Derzeit hat man die Auswahl zwischen zwanzig Gegenständen, von der iPhone-Hülle bis zum personalisierten Schmuckstück, von 9 bis 350 USD.

ebay arbeitet im Rahmen dieses Angebotes mit derzeit drei 3D-Druck-Unternehmen zusammen, nämlich mit MakerBot aus Brooklyn, Sculpteo aus Frankreich und Hot Pop Factory aus Kanada. Mit der App können Kunden die Artikel direkt bestellen, über PayPal bezahlen und bekommen die Waren in einem Zeitraum zwischen sieben und 14 Tagen zugeschickt. Wenn das Angebot bei den Kunden ankommt, wird das Sortiment sicherlich bald erweitert werden. Und dann können vielleicht bald nicht nur amerikanische, sondern auch europäische Kunden in den Genuss dieses Angebotes kommen.

Gut möglich, dass der Markt für 3D-Druck im Privatsegment durch den Einstieg solch eines Big-Players wie Ebay bald in Bewegung geraten könnte. Noch fehlen aus meiner Sicht die passenden Produkte und Anwendungen, damit eine breite Masse darauf aufmerksam wird. An passenden Vertriebspartner, wie z.B. ebay, mangelt es ab jetzt nicht mehr. Top, die Wette gilt.

Quelle: ebay-Blog

Schreibe einen Kommentar