In Internet, Marketing - Crowd

Kombination aus Kundenmeinung und Expertenwissen führt bei Web 2.0 zum Erfolg

In den letzten Tagen stand ich vor der Herausforderung, eine neue Waschmaschine zu kaufen. Wie jeder Internetbürger habe auch ich zuerst gegoogelt und bin schnell auf auf eine der Urseiten des Web 2.0 (als es diesen Begriff noch gar nicht gab) gelangt, nämlich ciao.com. Hier habe ich schnell einen ersten Überblick über Preis und Kundenmeinungen bekommen. Nur alleine auf die Kundenmeinungen wollte ich mich nicht verlassen und deshalb habe ich die Expertenmeinung gesucht und in Form eines Testberichtes gefunden. Im Vergleich mit den Kundenmeinungen gab es hier doch zu enormen Abweichungen. Und wenn ich ehrlich bin, dann verlasse ich mich doch gerne auf die Meinung des Experten.

Was können daraus andere Web 2.0 Anbieter aus meiner Sicht lernen? Jeder Web 2.0 Anbieter sollte auch mit Experten zusammenarbeiten, um dem Kunden eben neben der Meinung der Crowds auch Expertenwissen anbieten zu können. Häufig genug gibt es zu einem Produkt oder Lösungsvorschlag nur eine oder ganz wenige Meinungen. Das ist sowieso nicht repräsentativ genug. Zudem haben Kunden meist nur ein Halbwissen und können schnell falsch liegen, ohne dass sie bewusst etwas falsch berichten. Für das Expertenwissen kann man sehr wohl auch Geld verlangen, aber nur dann, wenn der Nutzer wirklich in die Tiefe gehen will.

2 Responses to Kombination aus Kundenmeinung und Expertenwissen führt bei Web 2.0 zum Erfolg

  1. […] Angabe, who cares…). weitere Artikel: « Google Maps: neues 3D-Feature || Trackback-URL Gelesen: 1 heute:1 […]

Schreibe einen Kommentar