In V - Erfolgsfaktoren, V - Management

Traue keinem unter 30?

Am 30. Mai 2007 haben wir einen Artikel hier im Blog mit der Überschrift “Traue keinem über 30” betitelt. “Schuld” an diesem Titel waren entsprechende Aussagen von Mark Zuckerberg im Rahmen der Start Up School der Stanford University im Jahre 2007, die er vor mehr als 650 Gründungsinteressierten getätigt hatte, wie z.B.: ““Young people are just smarter,‹ he said with a straight face. “Why are most chess masters under 30?‹ he asked. “I don’t know,‹ he answered. “Young people just have simpler lives. We may not own a car. We may not have family.‹ In the absence of those distractions, he says, you can focus on big ideologies. He added, “I only own a mattress.‹ Later: “Simplicity in life allows you to focus on what’s important.‹”

Dieser Ansicht widersprechen, wenn auch mit 3 Jahren Verspätung, die Welt-Kolumnisten Maxeiner und Miersch: “Laut Statistik sind jugendliche Erfinder und Unternehmer jedoch die Ausnahme. Der typische Gründer eines amerikanischen Technologieunternehmens ist ein reifer Ingenieur, Mitte 40, der die Nase voll davon hat, für andere zu arbeiten. Er entwickelt meist keine populären Konsumprodukte. Weil er sein Fachgebiet beherrscht, verbessert er die Technik im Hintergrund, die der Konsument gar nicht bemerkt. Bei einer anderen Studie kam heraus, dass ältere Gründer viel häufiger erfolgreich sind. Wer mit über 55 ein Unternehmen anmeldet, hat eine fast doppelt so hohe Chance, auf dem Markt zu bestehen, als Gründer zwischen 20 und 34. Daten der Kauffman-Stiftung aus Kansas belegen, dass in Amerika das Durchschnittsalter von Unternehmern ansteigt. Die meisten sind heute zwischen Mitte 50 und Mitte 60. Dagegen sinkt die Zahl der Unternehmer unter 35.”

Tja, jede Medaille hat eben ihre zwei Seiten. Sowohl der eine, als auch der andere hat Recht. Es kommt immer darauf an, welche Branchen man gerade beleuchtet. In der sehr jungen Internetbranchen sind es häufig die jungen Wilden wie Marc Zuckerberg, Larry Page und Sergey Brin sowie die Samwer-Brüder, die mit ihren Bubi-Gesichtern für viel mediale Aufmerksamkeit gesorgt haben. Auch hier gibt es ältere Gründer, aber die treten meist nicht wie Popstars überall auf, wo das Rampenlicht gerade brennt. In anderen Branchen dagegen haben die jungen Milchgesichter meist keine Chance. Ich kann selber bestätigen, dass ich in Verhandlungen immer ernster genommen werde, seitdem ich die 40 überschritten habe, einen kleinen Bauchansatz habe und den Anzug entsprechend statthaft fülle:-)

3 Responses to Traue keinem unter 30?

  1. Tino sagt:

    Artikel kann ich persönlich nicht bestätigen! Ich (23 J., ansässig im Rhein-Main Gebiet) habe seit 5 Jahren ein eCommerce Unternehmen mit aktuell 19 Angestellten und werde wie ich persönlich wahrnehme in Verhandlungsgesprächen ernst genommen. Ich habe gegenüber Marktteilnehmern in meiner Branche Stärken die andere nicht haben und die meine Kompetenz als Unternehmer unterstreichen!
    Wer der bessere Unternehmer ist lässt sich schlecht sagen. Zuckerberg hat sicherlich mit seiner Aussage irgendwo recht, dennoch fehlt jungen Unternehmern meist die langjährige Erfahrung und entsprechende Intuition für Entscheidungen. Deswegen hole ich bei mir zu sehr wichtigen Entscheidungen immer 1 bis 2 Berater mit ins Boot die in dem Themengebiet langjährige Erfahrung mitbringen.

  2. Berger sagt:

    Respekt Tino, da wurde ja einiges auf die Beine gestellt!

  3. Natalz sagt:

    Kurze Anmerkung bei der Sache: Ausnahmen bestätigen, wie immer die Regel! 😉

Schreibe einen Kommentar