In Marketing - Recruiting, Marketing 2.0, Trends

Noch mehr gute Ideen, sich mit seiner Bewerbung von der Masse abzuheben

Hier im Blog präsentiere ich immer wieder gute Ideen von Jobsuchenden, sich in einmaliger Form zu bewerben. Im August 2012 habe ich im Rahmen des Artikels „So heben Sie sich mit Ihrer Bewerbung von der Masse ab“ vier meiner Lieblingsbeispiele zu diesem Thema präsentiert. Und scheinbar rollt derzeit wieder eine Welle innovativer Inititiativ-Bewerbungen durch die Lande, die jeden und alle ansprechen sollen. Für besonders viel Furore sorgt derzeit der französische Produktmanager Philippe Dubost, der eine Bewerbungswebseite erstellt hat, die fast 1:1 dem Design der Amazon-Webseite nachempfunden ist. Schaut doch selber mal vorbei, indem auf auf folgendes Bild klickt:

Es ist wirklich genial, mit welcher Detailtreue und Kreativität Philippe Dubost die Amazon-Produktseite in eine Bewerber-Seite umgewandelt hat. Ganz ohne Risiko ist es natürlich nicht, das Design eines Anbieters so dreist zu klauen. Aber man kann davon ausgehen, dass Amazon sich eher geehrt fühlt und vielleicht sogar selbst auf die Idee kommt, dem kreativen Franzosen einen Job anzubieten. Wer jetzt aber auf die Idee kommt, das Design von anderen Webseiten so dreist zu übernehmen, der sollte vorher rechtlich prüfen, welches Risiko er damit eingeht.

Aber auch immer mehr deutsche Bewerber zeigen, dass sie gut darin sind, sich dem Webpublikum als Bewerber zu präsentieren. Da wäre z.B. Florian Blaschke, der sein Bewerbungsschreiben vor kurzem via Blogpost veröffentlicht hat. Sehr gut gefällt mir dabei, dass er mit zahlreichen Referenzen und auch Referenzprojekten auftrumpft. Zudem bedient er sich zahlreicher Kuchendiagramme, um seine Interessen und Fähigkeiten veranschaulichen zu können. Und letztlich verweist er auch noch auf viele weiterführende Webseiten, wie z.B. sein ResumUp-Profil. Über ResumUp haben wir im September 2012 hier im Blog berichtet.

Und ist es wirklich Zufall, dass Christine Heller genau wie Florian Blaschke am 14.1.2013 ihre Bewerbung via Blogpost veröffentlicht hat? Weiterhin haben sie gemeinsam, dass sie ihr ResumUp-Profil im Blogpost eingebunden haben. Ein Bild mit aussagekräftigen Charts und Daten sagt eben mehr als tausend Worte. Aber im Gegensatz zu Florian will sich Christine nicht alleine auf das „geschriebene Wort“ verlassen. Vielmehr veröffentlicht sie auch ein kurzes Bewerbungsvideo von sich. Aus meiner Sicht werden solche Bewerbungsvideos bald zum Standard gehören, genauso wie bei Trainern und Rednern, die es ohne Videoprobe immer schwerer haben werden, ihre Auftraggeber von sich zu überzeugen.

Fundquelle: Karrierebibel

3 Responses to Noch mehr gute Ideen, sich mit seiner Bewerbung von der Masse abzuheben

  1. Dang Nguyen sagt:

    Sich von der Masse abzusetzen ist eine große Herausforderung. Ich merke immer wieder, dass selbst hochqualifizierte Fachkräfte am Job scheitern, weil sie in der Masse einfach ein Schreiben aufsetzen, das eher langweilig und trocken wirkt. Andererseits sind bestimmte Berufsgruppen heutzutage sehr gefragt. Wer beispielsweise über spezielle Dienstleister wie Duerenhoff einen SAP Job erhält, dem winken Aufstiegschancen. Spezielle Bereiche wie IT, Ingenieurwesen, Arzt oder Jurist sind immer gefragt und da gilt es, vor allem Networking zu betreiben – in meinen Augen der effektivste Weg, um einen Job zu ergattern.

  2. […] Noch mehr gute Ideen, sich mit seiner Bewerbung von der Masse abzuheben […]

  3. Tempi sagt:

    Mit kreativen Bewerbungen habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil! Es muss auch nicht immer so dreist sein wie dies Hr. Dubost vormacht. Es reicht meistens bereits die Firmenfarben zu übernehmen oder das Logo im Bewerbungsbrief aufzunehmen.
    Man erreicht damit eine Firmenidentifikation, die jedem Rekrutier auffallen wird!
    Die Bewerbungsunterlagen bleiben diesem im Gedächtnis und man sticht Konkurrenten auf demselben Niveau bereits aus!
    Versucht es doch einfach, es lohnt sich einige Zeit in die Bewerbung zu investieren!

Schreibe einen Kommentar