In Marketing - Komm

Warum ein Regelwerk nicht auch für Kunden aufstellen?

In vielen Unternehmen wird ein Leitbild bzw. Regelwerk erstellt, das den Mitarbeitern u.a. helfen soll, “sich gegenüber den Kunden richtig zu verhalten”. Warum sollte man den “Spieß” nicht einmal umdrehen? Das dachten sich wohl auch die Macher der Werbe- und Designagentur No. 17 und haben ein Regelwerk erstellt, wie sich die Kunden ihnen gegenüber verhalten sollen. Finde ich gar nicht so frech und unklug, wie es auf den ersten Blick erscheint. Denn nur wenn die Erwartungen von Anbieter und Abnehmer übereinstimmen, entsteht eine gute, nachhaltige Partnerschaft.

Anbei findet Ihr die 17 Regeln (die Zahl 17 ist nicht zufällig, schliesslich handelt es ich um die Agentur No. 17) in Deutsche übersetzt:

  1. Nichts kann mal schnell in 5 Minuten erledigt werden. Gutes braucht Zeit!
  2. Zusätzliche Arbeit ist auch mit zusätzlichen Kosten für den Kunden verbunden.
  3. Ändere nicht wahllos und ständig deine Meinung.
  4. Erkläre uns, was Du gerne hättest, aber nicht, wie wir es umsetzen sollen.
  5. Gutes Design wird durch einen guten Designer erstellt, nicht durch eine Gruppendiskussion
  6. Werden Sie gegenüber unseren Mitarbeitern nicht unverschämt. Wenn Sie ein Problem mit einem unserer Mitarbeiter haben, besprechen sie das bitte direkt mit uns.
  7. Respekt ist eine gute Basis für unsere Zusammenarbeit.
  8. Fehlender Respekt führt zu negativen Schwingungen und ist keine gute Basis für einen Zusammenarbeit.
  9. Wenn Sie zur Mittagszeit ein Meeting einberufen, servieren Sie bitte auch Mittagessen.
  10. Loben Sie, wo Lob angebracht ist.
  11. Zahlen Sie Ihre Rechnungen bitte pünktlich. Und sollte es nicht möglich sein, dann informieren Sie uns bitte frühzeitig und erläutern uns, warum es zu Verzögerungen kommt und wann mit der Zahlung zu rechnen ist.
  12. Seien Sie in Meetings “nüchtern”. Und wenn Sie etwas drinken, dann teilen Sie mit den anderen.
  13. Offenheit ist die wichtigste Basis für die gemeinsame Zusammenarbeit. Wenn Sie uns anheuern wollen, dann lassen Sie niemand sonst Extern am Projekt arbeiten.
  14. Wenn Sie das nächste Mal zu uns kommen, bringen Sie bitte den Toilettenschlüssel zurück 🙂
  15. Sie sollten wissen, was Sie wollen.
  16. Wir brauchen einen Vertrag, um uns gegenseitig zu schützen.
  17. Vertraue uns.

Nicht immer war es ganz einfach, den amerikanischen Humor ins Deutsche zu übersetzen. Deshalb empfehle ich auf jeden Fall die englische Originalversion ebenfalls zur Durchsicht. Aufmerksam auf dieses geniale Regelwerk wurde ich durch ein Posting von Hannes Treichl. Lieber Hannes, es freut mich, dass Du nach Deiner schöpferischen Pause wieder in “alter” Qualität bloggst und ein tolles Posting nach dem andern rausknallst. Habe mich in den letzten Wochen ganz schön einsam gefühlt 🙂

7 Responses to Warum ein Regelwerk nicht auch für Kunden aufstellen?

  1. Sasch sagt:

    Was meint Ihr? Funktioniert sowas auch in Deutschland, oder sind wir mit der Deutschen Mentalität zu steif und verkrampft?

  2. Lieber Burkhard,

    vielen Dank für deine lieben Worte! – Eines kannst du dir sicher sein: Best Practice Business war auch in meiner Sommer- und Internetpause Pflichtlektüre!!

    Freue mich auf Wieder-lesen und vor allem Wieder-Sehen!

  3. Oliver sagt:

    Sicherlich nicht einfach, seinen Kunden so eine Liste hinzuhalten!

  4. Olaf sagt:

    Tolle Zusammenstellung – alles was man sich für ein erfolgreiches Arbeiten wünschen würde.
    Und leider find ich Regel 15 fast für die Wichtigste (ist ja fast ein Unterpunkt von 3)

  5. Lieber Hannes,

    auch ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehn.

    Gruss

    Burkhard

  6. Hallo Oliver,

    was ist schon einfach 🙂

    Die Liste müsste auf jeden Fall noch eingedeutscht werden. Aber dann bräuchtes es nur ein bißchen Mut, um die Liste auch zu veröffentlichen.

    Und wenn dieser Mut fehlt, dann kann man diese Kriterien zumindestens heranziehen, um zu entscheiden, ob man einen Kunden annimmt oder nicht.

  7. Holds sagt:

    Ich wollte eine kurze Tour in Europe machen mit wenig Geld und habe ich eine Zeit besucht http://www.nimimit.de, um mich anzumelden. Ich habe kein Service bekommen aber grosse Rechnungen. Dann wusste ich, dass NIMIMIT eine dubuose und gefaehrliche Seite ist, die von dem Geld von allen neifen Leuten ueberlebt. Jetzt muss ich euch warnen und vorsichtig zu haben, falls sie mitfahren wollen, weil es kostenlose Service gibts

Schreibe einen Kommentar