In Idee - Handel, Marketing - PR, Marketing - Service, Marketing - Viral

Warum die schwedische Einzelhandelskette Pressbyran die Backuhrzeit ins Brötchen eingebrannt hat

Heute werden an jeder Straßenecke Brötchen verkauft, nicht nur beim Bäcker, sondern auch im Tante-Emma-Laden, an der Tankstelle, etc. Häufig kommen die Brötchen frisch aus dem Ofen vor Ort und man riecht das noch oder merkt spätestens, wenn man sie anfasst, dass sie noch ofenwarm sind. Dann liegen aber auch Brötchen im Verkaufskörbchen, denen man nicht ansehen kann, wie lange sie schon dort liegen. Und genau hier hat die Einzelhandelskette Pressbyran in drei schwedischen Filialen zu Test- und Marketingzwecken angesetzt:

Zur Weihnachtszeit verkauft Pressbyran die sehr beliebten Saffran-Brötchen. Beim Backvorgang wurden zur letzten Weihnachtszeit Backbleche verwendet, in denen die Backzeit eingestanzt war. So brannte sich während des Backvorgangs die Backzeit ins Brötchen ein. Und wenn man nun sein Brötchen in der Hand hielt, erhielt man durch das „Brandzeichen“ die Bestätigung, dass das Brötchen frisch gebacken waren. Eine nette Idee, um die Frischegarantie zu untermalen. Gefunden bei creativity-online

Bis jetzt hat es sich dabei nur um eine zeitlich begrenzte Aktion zur Weihnachtszeit gehandelt, begrenzt auf ein Produkt. Das ist natürlich auch darin begründet, dass solch eine Aktion sehr aufwendig ist. Es müssen nicht nur verschiedene Backbleche hergestellt und verwendet werden, sondern auch verschiedene Verkaufskörbchen aufgestellt werden, auf denen die Backzeit vermerkt ist. Denn es wäre zu unhygienisch, wenn die Kunden das Brötchen erst anfassen würden, um herauszufinden, wann es gebacken wurde.

Vorrangiges Ziel war es wohl, mit dieser Aktion im Social Web zu „punkten“. Und das ist wohl auch im Ansatz gelungen. Zudem war es ein guter Markttest, um herauszufinden, ob die Kunden solch einen Service schätzen und dadurch mehr Brötchen kaufen. Auf jeden Fall ist es ein sehr schöne Aktion, von der sich meine Leser inspirieren lassen können, selbst wenn sie etwas anderes als Brötchen verkaufen. Letztlich wird es für die Kunden immer wichtiger, eine Frischegarantie zu erhalten und nachzuvollziehen, wie und wo die Produkte hergestellt wurden. Hier haben wir viele Beispiele dazu aufgelistet.

2 Responses to Warum die schwedische Einzelhandelskette Pressbyran die Backuhrzeit ins Brötchen eingebrannt hat

  1. Anton sagt:

    Was ne geile Idee! 😀

  2. Auch ich staune täglich, auf welche Ideen die Macher im Business jeden Tag wieder kommen. Deshalb wird mir der Stoff für dieses Blog wohl nie ausgehen 🙂

Schreibe einen Kommentar