In Featured, Marketing - Event, Marketing - Preis

Die Aura des Wertvollen (6): Zeremonien & Rituale

Wie viele Zuschauer könnte die Amtseinführung des US-Präsidenten an die Bildschirme locken, wenn diese im Rahmen einer privaten Grillfeier erfolgen würde? Wer würde auf die Siegerehrung bei den Olympischen Spielen hinfiebern, wenn es keine Zeremonie gäbe und die Zuschauer in großer Zahl applaudieren könnten? Welche Bedeutung hätte eine Schiffstaufe, wenn sie jedes Mal anders ablaufen würde, mal mit, mal ohne Sektflasche, die am Schiffsrumpf zerschlagen wird? Was wäre eine königliche Hochzeit ohne das strenge Protokoll?

Die Antwort: Zeremonien machen aus einem Event ein Ereignis. Die Wirkung liegt in ihren streng geregelten Abläufen, die keine Abweichungen erlauben. Die Dramaturgie ist unverwechselbar, bedeutungsvoll, sinnstifend und emotionalisierend. Das wirkt vor allem auf jüngere Menschen ab und zu etwas “verstaubt”, aber trotzdem wollen wir nur wenig daran ändern, schliesslich haben wir uns daran gewöhnt. Das strahlt Sicherheit und Vertrauen aus, die wir auf die Marke dahinter transferieren. Die Herausforderung besteht darin, die Zeremonie in die heutige Zeit zu “transportieren”, ohne die Grundelemente zu verändern.

Tpyische Arten von Zeremonien sind:

  • Einweihungszeremonien, z.B. Schiffstaufe
  • Eröffnungszeremonien, z.B. Opernball
  • Ehrungszeremonien, z.B. Oscar-Verleihung
  • Empfangszeremonien, z.B. Audienzen
  • Übergabezeremonien, z.B. Thronfolge
  • Hochzeitszeremonien, z.B. Adelshochzeit
  • Gedenkzeremonien, z.B. Staatsgründung
  • Abschieszeremonien, z.B. Rückzug eines Politikers
  • Relegiöse Zeremonien, z.B. Hochzeit

Was lernen Sie daraus? Entwickeln Sie für Ihr Produkt oder Dienstleistung eine eigene Zeremonie. Analysieren sie dafür die Regeln, Abläufe und Phase von Zeremonien, die Sie in Teilen adaptieren möchten. Und sorgen Sie dafür, dass die Zeremonie auch noch in 20 Jahren aktuell und modern erscheint. Das kann u.a. bedeuten, dass Sie traditionelle Zeremonien mit modernen Elementen, Technologien oder Sichtweisen mischen. Nähern Sie sich diesem Projekt spielerisch und lassen Sie auch radikale Ideen zu. Nur wenn die Zeremonie spekakulär erscheint, entfaltet sie die notwendige Strahlkraft.

Alternativ oder ergänzend können Sie auch Rituale schaffen oder erschaffen lassen. Im Gegensatz zu Zeremonien müssen das keine Events sein, können es aber. So ist zum Ritual der Olympischen Spiele geworden, dass das Feuer in Olympia entzündet wird und durch die Welt getragen wird. Die Entzündung des Feuers wird dabei im Rahmen einer Zeremonie gefeiert. Ein anderes Beispiel für ein Ritual ist, dass Mon Cherie nicht im Sommer in den Verkaufsregalen angeboten wird. Ein anderes Beispiel ist ein Trinkritual, wie z.B. beim Tequila.

Buch-Teaser: Mario Pricken hat für sein Buchprojekt Die Aura des Wertvollen: Produkte entstehen in Unternehmen, Werte im Kopf. 80 Strategien mehr als 300 Produkte, Objekte und Ereignisse über deren gesamten Lebenszyklus hinweg sorgfältig analysiert, um in seinem neuen Buch erstmals jene Muster offenzulegen, die Dinge besonders wertvoll machen. Dabei hat er 80 Parameter identifiziert, die sich zum Beispiel in den Biografien wertvoller Autos, Uhren, Genussmittel, Designermöbel, Kunstwerke oder Dienstleistungen wiederfinden – etwa Elemente der Einzigartigkeit, der Verknappung, der Wirkung von Zeit oder inszenierter Übergaben. Zudem bietet das Buch einen umfassenden Fragenkatalog als Trigger für eigene Ideen, um Produkten jene Aura zu verleihen, die Begehren auslöst.

Foto: Eröffnung Social Impact Lab

Schreibe einen Kommentar