In Marketing - public

kult(o)hr – Der Handy-Kulturführer des Rhein-Kreises Neuss

In fast jeder Touristenstadt werden Rundgänge und Führungen zu den verschiedensten Themen angeboten. Der Nachteil ist nur, dass diese Führungen für Einzelpersonen nur zu festen Zeiten angeboten werden, relativ teuer sind und ich keine Variationsmöglichkeiten habe, in welcher Reihenfolge ich was wie ausführlich anschauen will und worauf ich evtl. auch ganz verzichten will. Deshalb werden sich in Zukunft immer mehr individuelle Audioführungen durchsetzen. Ein Beispiel dafür ist der Handy-Kulturführer „kult(o)hr“ im Rhein-Kreis Neuss.

Im Rahmen dieses Audioführers, der bald auch in verschiedenen Fremdsprachen angeboten werden soll, können die Touristen ingesamt 80 Audiofiles (Dauer zwischen 90 und 180 Sekunden) anhören, in denen Wissenswertes über mehr als 40 Sehenswürdigkeiten der Region verraten wird. Um in den Genuss dieser individuellen Audioführung zu kommen, müss ich eine Hörbuch-Prepaidkarte inkl. einer Kult(o)hr-Landkarte für 5 EUR an einer der Verkaufsstellen (Hotel, Tourismusamt,..) erwerben. Anschliessend rufe ich die Service-Telefonnummer und schalte mit dem Code auf der Prepaidkarte die Audio-Files frei. Die Audiofiles mit einem Gesamtzeitumfang von 60 Minuten kann ich in einem unbegrenzten Zeitrahmen abrufen, indem ich jeweils die Servicenummer per Handy anrufe und den jeweils zutreffenden Audiofile per Tastatur abrufe.

Ärgerlich finde ich, dass neben den Prepaid-Kosten von 5 EUR auch noch die Handygebühren (ins Festnetz) dazukommen. Bei 60 Minuten können damit noch einmal schnell 5 EUR und mehr dazukommen. Nur, wenn ich eine Handyflatrate habe, juckt mich das nicht. Warum werden nicht alle Audiofiles (und nicht nur eine Auswahl) und die Landkarte kostenlos auf der Webseite zum Download angeboten, so dass ich die Karte ausdrucken und die Audiofiles auf meinem iPod anhören kann. Das Ganze könnte ich mir doch von ortsansässigen Hotels, Cafes und Souvenirläden sponsoren lassen. Die Idee des preisgekrönten kult(o)hr-Führers ist damit gut, aber noch ausbaubar.

Mehr Infos in der Pressemitteilung vom 21.07. und unter www.kultohr-rkn.de.

In einem aktuellen Beitrag des Tourismus-Zukunfts-Blogs gibt es noch ganz andere Anwendungsbeispiele, wie man das Handy als Museumsführer nutzen kann.

One Response to kult(o)hr – Der Handy-Kulturführer des Rhein-Kreises Neuss

  1. […] als Attraktion für Einheimische und Touristen RepoHomeTour: Bustour für Immobilienkäufer kult(o)hr – Der Handy-Kulturführer des Rhein-Kreises Neuss Travel Cafe – das Tourismus-Büro innerhalb eines Cafes Celebrity-Stadtkarten als […]

Schreibe einen Kommentar