In Idee - Landwirt, Marketing - Probe, Marketing - Service

Vermarktungsidee für Bauern: Schaukäserei

Vor einigen Monaten sind Bauern auf die Straße gegangen, um gegen die niedrigen Milchpreise zu demonstrieren, die ihnen von den Abnehmern bezahlt werden. Schon damals habe ich einige Beispiele präsentiert, wie die Bauern die Vermarktung ihrer Produkte selber in die Hand nehmen. Jetzt bin ich im Rahmen eines Kurztrips in Garmisch-Partenkirchen auf ein weiteres Beispiel gestossen. Genau neben dem Kloster Ettal, das ein beliebtes Ausflugsziel ist, befindet sich die Schaukäserei Ammergauer Alpen eG.

Die Idee dahinter ist, dass die Bauern in dieser Genossenschaft ihren Käse herstellen und verkaufen lassen. Sie erhalten einen überdurchschnittlichen Abnahmepreis für ihre Milch und sind zudem an den Verkaufserlösen beteiligt. Im Verkaufs- und Verkostungsraum können die Besucher durch Glasscheiben dabei zuschauen, wie der Käse hergestellt wird. Dadurch ist die Schaukäserei zum Anziehungspunkt für Touristen geworden. Und natürlich trinken die Besucher der Käserei danach ihren Kaffee und essen ihren Käsekuchen im anliegenden Gastraum. Und als Mitbringsel wird der entsprechende Käse mitgenommen.

Die Idee ist schon clever, den Käse nicht nur an Einheimische und über regionale Verkaufsstellen zu verkaufen, sondern gerade die Touristen gezielt anzusprechen. Um diese Zielkunden anzulocken, braucht es allerdings mehr als einen Verkaufsraum. Das Konzept geht auf. Mittlerweile sind fast 40 Milchbauern an der Genossenschaft beteiligt und erreichen damit direkt die Endkunden. Damit machen sich die Milchbauern der Region langsam unabhängig von zentralen Abnehmern, die durch ihre Einkaufsmacht die Preise empfindlich drücken und die Milchbauern zudem abhängig machen.

Weitere Artikel zum Thema

8 Responses to Vermarktungsidee für Bauern: Schaukäserei

  1. Dies gibt es schon seit Jahrzehnten in mehreren Regionen sowohl in Österreich, der Schweiz und auch Deutschland. Meist in Nähe von typischen „Berg-Touristen-Dörfern“. Ob sie immer von mehreren Bauern gleichzeitig betrieben werden, weiß ich nicht. Viele Käsereien können jedoch von Touristen besucht werden.

  2. Hallo Tobias,

    manchmal dauert es eben etwas länger, bis gute Ideen nach Deutschland kommen und dann auch von mir entdeckt werden 🙂

    Wie Du unter http://www.milch-und-kas.de/index.php?id=7 nachlesen kannst, gab es die Idee auch in Deutschland schon sehr lange, es hat aber viele, viele Jahre gedauert, bis sie umgesetzt wurde.

    Neu für mich war die Kombination aus gläserner Produktion (man kann Kaffee trinken und dabei den Mitarbeitern durch die Glassscheibe bei der Arbeit zusehen), Kaffee, Verkaufsstelle und das als Genossenschaft (Eigenvertrieb für die Bauern).

    Gerne weise ich auf weitere Best-Practice-Beispiele hin, wenn Du mir die Links zurufst.

  3. Réka sagt:

    […]Wer hat gesagt, dass Arbeit und Urlaub sich gegenseitig ausschließen? Die Ausflugsziele bieten oft Marketing-Denkanstöße, sowohl positive, als auch negative – zeigt Burkhard Schneider und Bernd Röthlingshöfer.[…]

    Dieser Eintrag wurde als „Artikel des Tages für Multiprojecter‹ nominiert. Hier kannst du bis 09.10.2008. 23:59 die anderen Kandidaten besichtigen und für deinen Lieblingsartikel stimmen. Wir würden uns freuen, deine Meinung zu hören.

  4. […] Besteck aus Mais Interview mit dem Bauern-Rebell und Erfinder der Fair-Milch Josef Jacobi Vermarktungsidee für Bauern: Schaukäserei Der Bison-Bauer aus Sickenhausen FloraFarm – Deutschlands erste Ginsengfarm 1. Mobile Käserei […]

  5. […] Nacht des Backens in Berlin-Schöneberg Vermarktungsidee für Bauern: Schaukäserei Aus welcher Käserei stammt ihr Emmentaler myfreshegg.com – Informationen über die Herkunft des […]

  6. […] best-practice-business-Blog hat uns auf das Thema gebracht. Schon mit einer kurzen Suche bei google sieht man, dass es […]

  7. […] best-practice-business-Blog hat uns auf das Thema gebracht. Schon mit einer kurzen Suche bei google sieht man, dass es […]

  8. […] in the form of other products. And those products are made with the help of other producers. The best-practise-business-Blog has brought this matter to our attention. A quick look at google shows you that there are at least […]

Schreibe einen Kommentar