In Featured, Marketing - Test, Marketing - Tools, Marketing - Trends

Concept-Car von Mercedes AMG feiert Premiere im Videospiel Gran Turismo

Könnt Ihr Euch noch an die Hype rund um die virtuelle Welt “Second Life” erinnern, die vor sechs / sieben Jahren ihren Höhepunkt fand? Damals habe ich darüber berichtet, dass Geschäftsentwickler ihre Prototypen in Second Life präsentierten, um ein Feddback von Nutzern, Experten und potentiellen Investoren zu erhalten. So stellte z.B. ein Immobilienentwickler ein 3D-Modell seines geplanten Hotels in Second Life ein, um Investoren zu attraktieren. Heute gibt es ganz andere Möglichkeiten, um seine Konzeptstudien zu präsentieren. Eine Möglichkeit besteht darin, diese Prototypen in Videospielen zu platzieren. Beispiel gefällig?

Fast jeder kennt von Euch das Videospiel “Gran Turismo”. Die Macher des Spiels haben jetzt das Projekt „Vision Gran Turismo“ ins Leben gerufen. Hierbei stellen weltweit führenden Automobilhersteller exklusive Konzeptfahrzeuge vor. Den Anfang macht ein bekannter Autotuner mit dem “Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo”. In Zusammenarbeit mit den Schöpfern von Gran Turismo® hat Mercedes-Benz einen Sportwagen entwickelt, der Flügeltüren und äußerst sinnliche Kurven besitzt. Das Bild, welches das Design-Team vor Augen hatte, war das einer Raubkatze, die sich ihrer Beute nähert. Die Form des Kühlergrills basiert auf dem klassischen Mercedes-Benz 300 SL, dem Sieger der Carrera Panamericana von 1952 – ein Rennen, das für seine gnadenlosen Bedingungen bekannt ist.

Natürlich muss solch ein Happening entsprechend gefeiert werden. Am 20. November 2013 wurde im Mercedes-Benz Research and Development Center in der Nähe von San Jose, Kalifornien, der Prototyp des Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo enthüllt. Der Produzent der „Gran Turismo®“-Reihe, Kazunori Yamauchi, war ebenfalls anwesend. Nach der Enthüllung wurdeder AMG nach Los Angeles überführt, wo er am Eröffnungstag der LA Auto Show am Stand von Mercedes-Benz ausgestellt werden soll. Auch reale Fans wollen ständig neu inspiriert und begeistert werden. Die Karosserie besteht aus einem Aluminium-Spaceframe-Rahmen mit Karbonfaser-Komponenten, die das Gewicht auf 1.385 kg reduzieren, was für diese Art von Sportwagen deutlich leichter als gewöhnlich ist. Unter der verlängerten Motorhaube des AMG steckt ein optimierter 5,5-Liter-V8-Doppel-Turbomotor mit einer Leistung von 585 PS.

Und man hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Die Sound-Designer des AMG haben einen eleganten, speziell gestimmten Auspuffton für die acht unabhängigen Auspuffrohre entwickelt, die in die Rücklichter integriert wurden. Konkurrierende Rennfahrer werden diesen mächtigen und markanten Motorklang hören, wenn der AMG an ihnen vorbeirast. Mit der weltweiten Veröffentlichung von Gran Turismo®6 am 6. Dezember wird man sich hinter das Steuer dieses Wagens setzen können. Es sollen viele weitere Modelle von anderen Herstellern folgen. So einfach werden schon jetzt die Fans von morgen herangezüchtet.

Die Idee birgt noch viel mehr Potential, als auf den ersten Blick erscheinen mag. Wie wäre es, wenn die Spieler ihr Auto individuell konfigurieren könnten. Und wie wäre es, wenn im Rahmen einer Crowdsourcingaktion die Fans weitere Ideen dazu beisteuern könnte, wie das Serienfahrzeug aussehen könnte und welche Features keines Falls fehlen dürften. Selbst wenn das Auto dann nie in Mini-Serie gebaut werden sollte, könnten die Entwicklungsingenieure von Mercedes viele neue Inspirationen von ihren aktuellen und potentiellen Kunden und Fans erhalten. Bis jetzt gibt es “nur” einen Facebookauftritt, auf dem die Fans diskutieren können.

Schreibe einen Kommentar