In Featured, Idee - Tourismus, Marketing - Verpackung

Wenn die Schokoladenverpackung zum Stadtplan wird

Was macht man mit der Verpackung einer Tafel Schokolade, wenn man sie gegessen hat? Man wirft sie weg. Muss das so sein? Nein, dachte sich der Designstudent Nel Sparkman und entwickelte die Designstudie „Five Boros“. Im Rahmen dieses Ideenprojektes fungiert die Verpackung nach erstem Gebrauch als Stadtplan.

Erste Idee ist, für alle fünf Stadtbezirke New Yorks (Manhattan, Queens, The Bronx, Staten Island, and Brooklyn) jeweils eine Tafel Schokolade anzubieten inkl. Stadtplan als Verpackung. Konzeptstark wäre, wenn die Tafeln Schokolade jeweils den Geschmack des Stadtbezirkes wiederspiegeln würden. Die „Queens“-Schokolade könnte zum Beispiel mit exotischen Gewürzen besprenkelt werden, die „Manhattan“-Schokolade könnte von Gold umhüllt werden. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, schliesslich ist es „erst“ ein Ideenprojekt, das weitergesponnen werden kann.

Käufer dieser Schokolade könnten Touristen genauso sein wie Einheimische. Als Verkaufsstelle könnte fast jedes Geschäft im jeweiligen Stadtteil in Frage kommen. Das Projekt könnte schnell international expandieren und von anderen Städten weltweit adaptiert werden. Vielleicht kommen auch Schokoladenmanufakturen weltweit auf die Idee, dank solch eines Projekts zu kooperien. Und warum sollten eigentlich nur Stadtpläne als Verpackungen genutzt werden. Warum nicht auch Kunstwerke junger Künstler, um sie so zu promoten.

Lust auf mehr bekommen? In meiner Rubrik „Marketing – Verpackung“ habe ich bisher knapp 100 außergewöhnliche Verpackungsideen präsentiert. Wenn man bedenkt, dass die meisten Menschen von der Verpackung auf das Produkt (Qualität, Wert) schließen, weiß man, wie wichtig das Thema ist. Sie suchen noch mehr Inspirationen? In meinem Best-Practice-Special „Verpackung“ präsentiere ich zahlreiche Ideen rund um die Verpackungsaufschrift. Und unter www.packagingoftheworld.com finden Sie ganz viele Verpackungsideen in einer Datenbank, die sie systematisch durchsuchen können. Viel Spaß dabei.

2 Responses to Wenn die Schokoladenverpackung zum Stadtplan wird

  1. Julia G. sagt:

    Das ist auf jeden Fall mal eine gute Idee. Riecht die Karte dann auch weiterhin nach Schokolade?

  2. Simon sagt:

    Sehr coole Idee. Wenn man sowieso einen Stadtplan braucht, kommt die Schokolade gratis dazu 😉

Schreibe einen Kommentar