In Marketing - Viral

TOMS Shoes “One Day without Shoes” ist Marketing, das bewegt

Zum meinen absoluten Lieblingsunternehmen gehört TOM´s Shoes, die für jedes verkaufte Paar Alpargatas-Schuhe aus Argentinien ein Paar an die armen Kinder nicht nur in Südamerika verschenken. Auf die Idee kam der Gründer Blake Mycoskie während eines Urlaubes in Argentinien vor etwa vier Jahren. Mittlerweile sind TOM´s Shoes Bestseller (mehr als eine Million verkaufte Schuhe), obwohl viele Käufer die Schuhe noch nicht einmal hübsch finden. Und es gibt viele, die kostenlos für TOM arbeiten oder als Fans kostenlos Werbung machen, obwohl auch ihnen das Design der Schuhe nicht gefällt.

Mycoskie und sein Team verstehen es perfekt, eine Bewegung zu starten, wie ich schon im Rahmen meines ersten Postings über die Company im Jahr 2008 erläutert habe: “Erkläre, warum Du Deine Firma gegründet hast und wem die Erfolge zugute kommen. Tue nicht nur etwas Gutes, sondern erzähle diese Story kurz und knapp jedem, der sie hören will (oder auch nicht). Involviere Deine Kunden. Mache Sie zu Fans. Der Rest passiert dann fast von selbst.”. Aber sie überlassen nicht alles ihren Fans, sondern initiieren auch ganz neue Aktionen. So fand am 5. April 2011 schon zum vierten Mal der “One Day without Shoes” statt. Während im letzten Jahr mehr als 250.000 Menschen mitgemacht haben, wird dieses Jahr sicherlich noch mehr losgewesen sein.

TOMS Shoes hat dafür nicht nur eine eigene Aktionsseite eingerichtet, sondern auch ein Video (siehe oben) gedreht, das die Massen mobilisieren sollte. Viele Promis unterstützen diese Aktionen, indem sie in Talkshows darauf hinwiesen, eigen YouTube-Aufrufvideos drehten oder darüber twitterten oder facebookten. Doch nicht nur Promis wurden aktiv. Ganz viele Menschen wie Du und ich haben die Vorlagen für die Flyer, Poster, Aktionsschilder etc. von der Aktionsseite downgeloadet. Aus einer Aktion ist eine ganze Bewegung geworden. Und das ist das Erfolgsgeheimnis von heute. Man muss nicht werben, sondern bewegen!

2 Responses to TOMS Shoes “One Day without Shoes” ist Marketing, das bewegt

  1. Ben sagt:

    Das Design der Schuhe ist sicher gewöhnungsbedürftig, mir gefiel es aber direkt ^^
    Allerdings geht die Strategie auf, ohne die dauerhafte Spendenaktion von Schuhen währe mir der Preis für Toms etwas zu hoch, das gute Gewissen hilft aber ungemein bei der Kaufentscheidung 😉 ausserdem sorgt die Strategie dafür das man fast automatisch bei Toms direkt oder nahestehenden Händlern kauft – die Spende soll ja nicht untergehen.
    Und nebenbei sind es die bequemsten Freizeitschuhe die ich je tragen durfte 😉

  2. […] kurzem haben wir hier im Blog über TOMS Shoes Aktionstag “One Day without Shoes” berichtet. Heute ist mir McDonald‘s „National Hiring Day“ einen Bericht wert. Am 19. April […]

Schreibe einen Kommentar