In Featured, Marketing - Fans, Marketing - Tools, Marketing - Viral, Marketing - Werbung

Wenn der Werbespot zum Serienhighlight wird und ein Hamster die Hauptrolle spielt

Erfolgreiche TV-Produzenten wissen, dass man sehr viel Geld verdienen kann, wenn man eine erfolgreiche TV-Serie produziert. Denn so macht man Zuschauer zu „Stammkunden“. Kann das auch in der Werbung funktionieren? Es scheint so, wie die neuesten Werbespots von EBay zeigen. Der Serienheld ist Hank, ein kleiner Hamster. Alles begann für Hank mit einer Nebenrolle in dem Werbespot „The Wheel of Fortune“. In diesem Spot rackert sich Hank in seinem Laufrad ab. Sein Kumpel, ein Golden Retriever, hat Mitleid mit ihm und bestellt etwas bei EBay. Die Auflösung kommt zum Schluss: Der Hamsterkäfig ist leer und Hank sitzt in einem Riesenrad vor dem Haus und ist glücklich.

Der Erfolg des ersten Spots schrie nach einer Fortsetzung. Und deshalb gibt es jetzt einen Fortsetzungs-Werbespot. Dieses Mal lässt sich der Golden Retriever ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Hank einfallen. Er bestellt über EBay eine rote Mütze und einen roten Schal. Die Idee dahinter ist einfach. Weil es im Winter zu kalt ist, kann Hank nicht mit seinem Riesenrad draußen spielen, sondern muss sich wieder im Laufrad abrackern. Doch dank Schal und Mütze ist Hank wieder glücklich und kann sich auch bei eisiger Kälte im Riesenrad vergnügen.

Jetzt grübeln alle, ob aus den ersten Werbespots eine ganze Serie werden könnte. Warum auch nicht? Die Fancommunity rottet sich schliesslich schon zusammen. Auf Facebook gibt es schon mehr als 26.000 Fans. Allerdings muss die Community originär wachsen, diese Erfahrung musste auch EBay schmerzlich lernen. Der Versuch, bis Anfang Dezember 1 Mio Fans auf Facebook mit dem Versprechen anzulocken, dass in diesem Fall Hank bei Madame Tussauds ausgestellt wird (natürlich nur als Wachsfigur), scheint kläglich zu scheitern.

Die Kunst besteht nun darin, die Fan-Community immer wieder mit neuen Impulsen „zu füttern“. Im dazu passenden Videokanal werden nun Interviews mit Hank, ein Blick hinter den Kulissen sowie gefakte Hochglanzstories eines nicht existierenden Szene-Magazins präsentiert. Und natürlich werden auf EBay auch Requisiten aus dem Film versteigert. Im Deahlhunter-Magazin von ebay wird die rote Mütze von Hank als „Deal der Woche“ präsentiert. Mich würde es nicht wundern, wenn daraus mit der Zeit ein ganzer Fanshop entstehen sollte. Letztlich lässt sich mit jeder Serie dank Merchandising viel Geld verdienen.

Was kommt als nächstes? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Warum startet Ebay nicht einen Crowdsourcing-Wettbewerb, um Ideen für einen neuen Hank-Werbespot zu sammeln. Die Teilnehmer könnten hier nicht nur Ideen mit anderen teilen, sondern auch Hobby-Werbespots einreichen. Oder sie reichen via Pinterest oder Instagram Fotoserien ein. Oder man startet auf Kickstarter und Co. eine Crowdfundingkampagne, um Geld für den nächsten Werbespot einzusammeln. Natürlich sollten die Crowdfunder mit exklusiven Fan-Utensilien entschädigt werden, die es nirgends sonst zu kaufen gibt. Es gibt heute eben viele Möglichkeiten, auf alle Kanälen Werbung zu betreiben. Mit einem Werbestar wie Hank ist Multichannel-Marketing fast ein Kinderspiel.

One Response to Wenn der Werbespot zum Serienhighlight wird und ein Hamster die Hauptrolle spielt

  1. […] Club Remix) – Selena Gomez / Der Song aus der ebay-Kampagne 2014. Mehr über ebay Werbespots bei best-practice-business.de/blog ERGO: A Real Hero – College feat Electric Youth / Der Song aus der Mutbürger-Kampagne, der ersten […]

Schreibe einen Kommentar