In Marketing - Network, Marketing - loyal, Marketing - Service

Wie promotet man eine Konferenz zwei Jahre vorher?

Jedes Jahr im September findet die Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Deutschland statt. Daran nehmen im Durchschnitt 1.000 – 1.500 junge Unternehmer und Führungskräfte teil. Bis zu drei Jahre voher steht fest, welcher Juniorenkreis die Konferenz ausrichtet. Im letzten Jahr auf der Bundeskonferenz in Frankfurt wurde Köln als Ausrichter für das Jahr 2007 gewählt.

Wie baut man also jetzt schon, zwei Jahre vor der Ausrichtung, einen positiven Spannungsbogen auf? Ganz einfach, man bietet den Besuchern der Webseite neben aktuellen Content einen konkreten Mehrnutzen. In diesem Fall bieten die 111 Mitglieder der Kölner Wirtschaftsjunioren konkrete Events an, damit jeder Besucher der Konferenz schon vorher freundschaftlich in Köln umsorgt wird. Sinnigerweise nennen die Kölner ihre Webseite Freundschaftsplattform und haben die Domain: www.biete111.de gewählt. Die Zahl 111 ist einfach zu erklären. In Köln gibt es 111 ordentlich Mitglieder. Bei dieser närrischen Schnappzahl wird „dicht“ gemacht, um noch übersichtlich zu bleiben.

Konkret wird das Angebot wie folgt beschrieben:
biete:111 – Kölns einzigartige Freundschafts-Plattform
Köln bietet mehr als Dom und Kölsch; das wollen wir 111 aktive Kölner Wirtschaftsjunioren Euch, unseren Gästen der Bundeskonferenz 2007, auch schon vorher beweisen. Jeder von uns Kölnern hat etwas ganz Persönliches zu bieten. Wir möchten Euch jetzt schon kennen lernen und in 2007 als gute, alte und natürlich auch neue Freunde willkommen heißen! Das wird ein spannendes Abenteuer für uns alle. Wir freuen uns auf Euch!

Das Angebot ist schon jetzt, kurz nach dem Launch der Seite, sehr vielfältig: Einladung zu einer Kneipen-Tour durch Köln, Besuch des Comedy-Festivals, Kölner-Zoos oder Messe, Netzwerk-Lotse, ….. Einen Wehrmutstropfen gibt es leider: Daran teilnehmen können nur Mitglieder der Wirtschaftsjunioren. Aber vielleicht ist es ja auch ein Anreiz, Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren zu werden.

Die Idee mit der Freundschaftsplattform ist genial und hält sicher auch lange nach (bis lange nach der Konferenz im September 2007). Aus meiner Sicht bieten viel zu wenige Konferenzanbieter solchen Mehrnutzen an. Schließlich kann man dadurch gute Sponsoren schon zwei Jahre vorher gewinnen, weil sie auf der Webseite schon zwei Jahre vor dem Event in „Szene gesetzt“ werden können. Jetzt fehlt einfach nur noch ein Blog, der hinter die Kulissen solch einer Großveranstaltung blicken lässt.

Schreibe einen Kommentar