In Marketing - Produkt

Interaktive Weinbar im St. Regis Hotel in New York

Irgendwie sind die Tekkies “auf den Wein gekommen”. Im Jahr 2006 habe ich hier im Blog über die Vinothek in Ludwigshafen berichtet, in der man via Google Earth live das Weingut besuchen kann, dessen Wein man gerade trinkt. Auf der CES in Las Vegas hat Microsoft im Januar 2008 einen interaktiven Tisch vorgestellt, mit Hilfe dessen man z.B. nähere Informationen über den Wein erfährt, den man gerade trinkt. Dieser Tisch, der ca. 5.000 USD kosten soll, wird aber erst Ende 2008 ausgeliefert.

Das St. Regis Hotel in New York ist hier schon ein Schritt weiter. Die Firma Potiondesign hat für das noble Hotel eine interaktive Weinbar mit 4 Sitzen erstellt. Hier kann man den passenden Wein auswählen und nach der Wahl mehr über den Wein erfahren. Damit wird ein die Zeit verkürzt, bis der Wein ausgeschenkt wird. Und wenn man dann immer noch keine Gesprächspartner gefunden hat, kann man sich tiefsinnig über das informieren, was man gerade schlürft.

Dieses interaktive Informationsangebot ist derzeit noch selten. Doch immer mehr Gäste werden auf den Geschmack kommen, während des Essens oder Trinkens auch mehr Hintergrundinformationen zu bekommen. Damit handelt es sich dann um eine interaktive Weiterbildung mit Geschmackserlebnis. Die Anbieter von Weinseminaren bekommen somit langsam Konkurrenz. Gelesen in Springwise.

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar