In V - Tipps und Tricks

Qualifizierte Gründer profitieren von Gründerdelle

Gründerexperten sind sich einig: die Zahl der qualifizierten Gründungen hat in den letzten 5 Jahren (im Vergleich zum 5-jährigen Vorjahreszeitraum) deutlich abgenommen. Ist diese Tatsache ein Nachteil für heutige qualifizierte Gründer? Nein! Ich will dies an einigen Beispielen erläutern:

1. Gründerwettbewerbe

Wie wir schon früher berichtet haben, können Gründerwettbewerbe in zahlreichen Punkten helfen. Man erhält ein fachkundiges Feedback über Geschäftskonzept und Business Plan, kann hohe Geldpreise gewinnen und bekommt als Sieger viel kostenlose PR. Früher war es jedoch schwierig, zu den Gewinnern zu zählen. Die Konkurrenz war groß und gut. Während sich früher 1.000 und mehr Gründer für einen Gründerwettbewerb beworben haben, sind es heute meist nur ca. 50 und weniger Einreichungen. Seien sie antizyklisch und bewerben sie sich heute. Die Chancen waren so gut wie nie.

Früher war es meist sehr mühsam, Informationen über die wichtigsten Wettbewerbe zu erhalten. Heute gibt es dafür die Webseite www.biz-awards.de. Hier können sie gezielt nach mehr als 300 Business-Wettbewerben suchen, ob nach Region, Themen oder Bewerbungsfrist.

2. Gründernetzwerke

Seitdem die Gründer “Mangelware” sind, werden sie von vielen Gründernetzwerken umworben. Wussten Sie z.B., dass es früher trotz eines guten Konzeptes schwierig war, die eigene Idee vor Business Angels präsentieren zu dürfen. Die Konkurrenz war einfach so groß. Jetzt sind auch hier gute Konzepte Mangelware und die Geschäftsführer von Business Angels Netzwerken suchen händeringend gute Konzepte. Nutzen sie die Chance!

Wussten Sie, dass viele Business Angels Club auch Konzepte aus fremden Regionen akzeptieren und präsentieren lassen? Nutzen sie dieses Wissen und bewerben sie sich bei mehreren Clubs. Zudem haben die Geschäftsführer der Clubs heute meist mehr Zeit, sich um jede einzelne Bewerbung zu kümmern. Stellen sie deshalb viele Fragen und lassen sie sich viele Tipps geben, die meist unbezahlbar sind.

3. Konkurrenz

Früher hatten viele Gründer parallel eine vergleichbare Idee. Schon zu Beginn war also die Konkurrenz beinhart. Heute haben zwar immer noch viele Menschen gute Ideen, aber sie geben meist schon im Vorfeld der Gründung auf, zu schwierig sind aus ihrer Sicht die Rahmenbedingungen für den Start. Deshalb lohnt es sich heute mehr als früher, die Idee hartnäckig zu verfolgen und umzusetzen. Man kann sich sogar meist mehr Zeit lassen und die Idee reifen lassen, da einem nicht 100 andere Gründer mit der gleichen Idee im Nacken sitzen.

Fazit: Ich will nicht den Eindruck erwecken, als ob heute alles leichter wäre als früher. Aber mit o.g. Beispielen haben ich zeigen können, dass einige Voraussetzungen heute tatsächlich besser sind als früher. Nutzen sie die Chance! Nicht hinter jeder Tür lauern nur Probleme.

One Response to Qualifizierte Gründer profitieren von Gründerdelle

Schreibe einen Kommentar