In V - Uncategorized

Barcamp (1): Erstes Lebenszeichen / Haftung für user generated Content

barcamp köln

Leider habe ich enorme Probleme, via WLAN-Verbindung live vom Barcamp zu bloggen. Deshalb ist es bisher hier ruhig geblieben. Gerade bin ich in einer Session zum Thema “Haftung für user generated Content”. Das ist richtig spannend. Viele von uns wissen, dass Sie für den user generated Content haften, wenn sie davon Kenntnis genommen haben. Aber wenige wissen, dass man nötige Vorkehrungen besonders dann treffen muss, wenn ein Verstoss vorgekommen ist um zu verhindern, dass solch ein Verstoss noch einmal passieren kann. Das war mir so im Detail auch noch nicht klar.

Sehr spannend sind auch die Erfahrungswerte von Ibrahim Evsan, Geschäftsführer von sevenload. Er beschäftigt mit seiner Firma allein drei Rechtsanwälte, um u.a. o.g. Probleme zu lösen. Besonders spannend war seine persönliche Erfahrung, dass eher kleine als große Player in der Szene abgemahnt werden bzw. gegen sie rechtlich vorgegangen wird.

Sehr schwierig ist auch, dass die Gerichte in einzelnen Bundesländer die Sachverhalte ganz unterschiedlich bewertung und Recht sprechen. Deshalb kann es manchmal Sinn machen und bei Gerichten selber klagen, die einem wohl eher wohlgesonnen ist. Sehr aufschlussreich, dass auch Juristen durch kreative und proaktive Strategien sehr viel für Ihre Mandanten bewegen können.

One Response to Barcamp (1): Erstes Lebenszeichen / Haftung für user generated Content

Schreibe einen Kommentar