In Crowdsourcing, V - Uncategorized

Bei UnserAller können alle ihren Senf dazugeben

Wer von Euch kennt den Mari-Senf? Ich kannte ihn ehrlich gesagt bis eben auch nicht. Doch das soll jetzt anders werden. Seit einigen Wochen führt die Innovationsagentur innosabi ein Social Product Development Projekt für den mittelständischen Senfhersteller aus Bayern durch. Mit Hilfe der Facebook-User soll eine neue Senfsorte auf den Markt kommen. Die User sollen in den gesamten Entwicklungsprozess mit eingebunden werden und via Facebook-Seite „Unser Aller“ aktuell über den Projektablauf informiert werden.

In der ersten Phase, die bereits abgeschlossen ist, konnte man den Anlass wählen, wofür die neue Senfsorte verwendet werden soll. Die knappe Mehrheit hat sich für eine Dipvariante entschieden. Aktuell wird im Rahmen der 2. Phase der Geschmack des neuen Dip-Senfs von den Usern festgelegt. Dieser wird u. a. in Kochworkshops und mit Ausprobierpaketen ermittelt, die die Teilnehmer nach Hause geschickt bekommen. Bis zum 20 Juli können noch Vorschläge gemacht werden, welche Zutaten den Geschmack des neuen Produktes dominieren sollen. In der dritten Phase können die User das Aussehen des Labels bestimmen.

Sehr gut gefällt mir an diesem Crowdsourcing-Projekt u.a., dass endlich mittelständische Unternehmer den Zugang zur Weisheit der Massen bekommen sollen. Auch das Vorgehen in mehreren Phasen mit klarer Struktur ist nach meinem Geschmack. Besonders bemerkenswert finde ich, dass eine Facebook-Projekt-Fanpage der Innovationsagentur den Kommunikationsmittelpunkt darstellt. Denn hier erreicht man nicht nur die Massen, sondern es gibt auch die richtigen Tools, die für das nötige Involvement der User sorgen können. Ich bin gespannt, wie die Ergebnisse des Projektes aussehen, die im August veröffentlicht werden.

6 Responses to Bei UnserAller können alle ihren Senf dazugeben

  1. […] letzten Posting habe ich darüber berichtet, wie Konsumenten eingebunden werden können, um eine neue Senfsorte zu kreieren. Das hat mich […]

  2. […] 14. Juli 2010 habe ich erstmals hier im Blog über das Social Product Development Projekt “UnserAller Senf” der Innovationsagentur […]

  3. […] Juli letzten Jahres habe ich hier im Blog über das erste Entwicklungsprojekt auf der Open Innovation Plattform unserAller berichtet. Damals […]

  4. […] Business – Blog, berichtete am 14.07.2010 über das unserAller Projekt mit Mari-Senf. Hier können Sie den Artikel […]

  5. […] die Crowdsourcing-Plattform unserAller habe ich zu Beginn im Jahr 2010 hier im Blog öfters berichtet. Mittlerweile wurden auf diesen Weg mehr als 20 durch Co-Creation entwickelte Produkte […]

  6. […] seines Vorhabens überzeugen. Im nächsten Schritt könnte Arno auch die Fans dabei einbinden, neue Produktsorten zu kreieren. Habt Ihr noch weitere Ideen, wie es Arno erreichen kann, dass er zu Beginn des Produktlaunchs […]

Schreibe einen Kommentar