In Crowdsourcing, Finanzen, Trends, V - Uncategorized

Die kanadische Münzprägeanstalt plant die Einführung einer digitalen Währung

Vor kurzen bin ich hier im Blog ausführlich auf den Zukunftstrend „Virtuelle Währungen“ eingegangen. Mein Ziel im Rahmen dieses Artikels war es, vor allem die unterschiedliche Beweggründe aufzuzeigen (und mit Beispielen zu belegen), die für die Entwicklung solcher „Parallelwährungen“ verantwortlich sind und das Ganze mit entsprechenden Beispielen zu veranschaulichen. Sei es, die regionale Wirtschaft zu stärken, Bartergeschäfte zu forcieren, die Zusammenarbeit im Social Web auf neue Grundlagen zu stellen, wirtschaftliche Micropaymentlösungen zu generieren, Einnahmenmodelle zu entwickeln oder einfach „nur“ die Welt zu revolutionieren. Bei vielen dieser Aktionen hapert es allerdings daran, dass es sich um Nischenkonzepte handelt, die den „Link“ zur realen Welt und vor allem zu den Emittenten des „echten Geldes“ vermissen lassen. Das soll jetzt anders werden, wenn es nach dem Willen der Royal Canadian Mint geht, der kanadischen Münzprägeanstalt:

Im Rahmen der MintChip Challenge werden Softwareentwickler gesucht, die wegweisende Applikationen programmieren und vorschlagen, die dabei helfen, die neue digitale Währung „Mint Chip“ zum großen Erfolg werden zu lassen. Insgesamt werden Preise im Wert von 50.000 CAD vergeben. Eingereicht werden können die Lösungsvorschläge bis zum 1. August 2012. Nachdem die Jury die besten Vorschläge herausgefiltert hat, können die Crowds die besten Konzepte wählen. Am 24. September werden dann die Sieger bekanntgegeben. Ob sich die kanadische Münzprägeanstalt auch als Sieger fühlen kann, wird erst die Zukunft zeigen. Aber dieses Beispiel zeigt einmal mehr, dass der Zukunftstrend „virtuelle Währungen“ „Fahrt aufnimmt“ und es langsam ernst wird.

2 Responses to Die kanadische Münzprägeanstalt plant die Einführung einer digitalen Währung

  1. […] Best Practice Business-Blog: Die kanadische Münzprägeanstalt plant die Einführung einer digitalen Währung […]

  2. Sandra sagt:

    Ich mag interessante und wagemutige Geschäftsideen !

Schreibe einen Kommentar