In Crowdsourcing, Innovation, Marketing - Produkt, Trends

OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes „Open Source Car“

OScar ist die Abkürzung für Open Source Car und soll das erste Automobil sein, das komplett im Internet entwickelt wird. Wie es wohl auch nicht anders sein könnte, kommt der Initiator dieses Projektes, Markus Merz, aus Deutschland, besser gesagt aus Bayern. Hier sind derzeit zwei der erfolgreichste Automobilhersteller, Audi und BMW, ansässig. Ein gutes Omen, oder?

Die Aufgabe ist sehr „sportlich“! Bis jetzt gibt es so gut wie keine Erfahrung mit der Entwicklung von Open-Source-Hardware. Und dann wagt man sich gleich an ein so großes und komplexes Produkt, wie einem Auto. So ist auch der erste Anlauf von Oscar zur Jahrtausendwende im „Sande“ verlaufen und wurde 2001 eingestellt. Höhepunkt war der Januar 2001 mit fast einer halben Million Zugriffen auf www.the oscarproject.org. An führender Stelle die Automobilhersteller mit knapp 12 000 Besuchen von bmw.de und 6500 von daimler-benz.com. Das Projekt wurde also auch von den Professionells beäugt und evtl. wurden auch gute Ideen adaptiert.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen und der neuer Tools ist man jetzt zuversichtlich, im zweiten Anlauf mehr als eine Designstudie zu generieren. Zwei große Plattformen werden die Säulen des Projekts sein: eine Kommunikationsplattform und eine Entwicklungsplattform. Im ersten Schritt wurde die Kommunikationsplattform eingerichtet, die Entwicklungsplattform soll im April 2006 gelauncht werden. Auch hier gibt es schon eine wichtige Hürde, nämlich das Arbeitsrecht. So dürfen führende Ingenieure von Automobilherstellern nicht bei Entwicklungen anderer Anbieter mithelfen.

Eine wichtige Vorarbeit in Form von Vorgaben hinsichtlich Antriebsform (Elektroantrieb mit Radnabenmotoren) und anderen Eigenschaften (einfaches, multifunktionales Design; einfache, stabile Technik; einfach zu warten; einfach zu produzieren; 145 km/h Spitzengeschwindigkeit, Reichweite 500 Kilometer, vier Türen, vier Meter lang, nicht schwerer als 1000 Kilogramm) wurde gemacht. Das ist wichtig, um um eine zielführende Arbeit zu gewährleisten.

Was am Computer heute alles möglich ist, zeigt ein Konzeptauto, das Magna Steyr eigenständig entwickelt und auf der letzten IAA in Frankfurt gezeigt hat. Der Mila wurde komplett virtuell und in nur sechs Monaten entwickelt. Ob OScar auch so erfolgreich sein wird, darf in Frage gestellt werden, aber viele wichtige Impulse kann es auf jeden Fall setzen.

Weitere Infos unter M.I.T.-Technology Review

11 Responses to OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes „Open Source Car“

  1. Das Open Source Auto

    In der Technology Review 02-2006 habe ich einen Artikel zu einem Open-Source-Auto entdeckt – eine sehr spannende Sache!
    OScar soll das erste Automobil sein, das komplett im Internet entwickelt wird. OScar steht für Open Source Car, und das heißt: fre…

  2. […] Über das Best Practice Business Blog bin ich erneut auf OScar gestoßen worden. Und für mich als Crowdsourcing-Fan und -Experten ist ein solches Projekt natürlich extrem interessant. […]

  3. […] OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes “Open Source Car” Prototyp des Moller M400 Skycar wird auf Ebay versteigert – aktuelles Gebot: 2 Mio. USD Flugauto macht Ihre Träume wahr 500. Wiesmann Roadster gebaut « Danke an Robert Neuendorf vom sloganmaker-blog   […]

  4. […] Habe gerade die neue Werbung für das Billigauto Dacia Logan gesehen. Gefällt mir. Eine schöner Kurzfilm mit Aussagekraft. Wir brauchen im Automobilsektor tatsächlich langsam eine Revolution. Damit meine ich aber nicht, ein Billigauto zu bauen, das in den Crash-Tests nicht wirklich eine gute Figur macht und auch in für die Klimaschutz nicht wirklich viel tut. Wo bleiben die wirklich revolutionären Ideen? Wir haben über einige interssante Ansätze ja hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier schon berichtet, aber der große Wurf ist aus meiner Sicht noch nicht dabei. […]

  5. […] Die Welt wird immer offener: Open Source Software, Open Innovation, Open Business, Open Business Plan, Open Logo, Open Source Car, Open Beer, Open Source Marketing, Open Conference. […]

  6. […] Roadster gebaut Wow – der neue YES Roadster ist da Kenguru – Auto speziell für Rollstuhlfahrer OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes “Open Source Car‹ Open Source Car Projekt aus Holland: c,mm,n Tesla Motors – Automobil Start Up aus Silicon Valley […]

  7. […] OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes “Open Source Car‹ Noch ein Open Source Car Projekt: c,mm,n aus Holland Splitwheel – Crowdsourcing Car Projekt aus England Better Place erobert nach Israel und Dänemark jetzt auch Australien City Car Konzept: Platzsparendes Elektroauto kombiniert mit einem Mietkonzept Nach Fahrrädern soll man in Paris auch bald Elektroautos zum Minipreis mieten können P.U.M.A. – Hoffnungsträger für Segway, nicht für GM Daimler beteiligt sich an Tesla Loremo startet mit Straßentests seines Elektro-Sportcoupes Forscher bauen Audi TT kostengünstig zum Hybridfahrzeug um Linde setzt auf den Treibstoff der Zukunft für Autos: Wasserstoff Ecoinsurance belohnt umweltbewusstes Fahren Autovermietung für Hybrid-Autos Zukunftsfähige Autos brauchen zukunftsfähige Parkhäuser VDI-Studie: Zukunft des Autos Zukunftsvision Volkswagen 2028 « Wie Studenten mit dem Finanzkrisenquartett einen Stich nach dem anderen landen   Wenn Flatrate-Angebote Kunden vertreiben und wie man das verhindern kann » […]

  8. […] OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes “Open Source Car‹ Noch ein Open Source Car Projekt: c,mm,n aus Holland Splitwheel – Crowdsourcing Car Projekt aus England Better Place erobert nach Israel und Dänemark jetzt auch Australien City Car Konzept: Platzsparendes Elektroauto kombiniert mit einem Mietkonzept Nach Fahrrädern soll man in Paris auch bald Elektroautos zum Minipreis mieten können P.U.M.A. – Hoffnungsträger für Segway, nicht für GM Daimler beteiligt sich an Tesla Loremo startet mit Straßentests seines Elektro-Sportcoupes Forscher bauen Audi TT kostengünstig zum Hybridfahrzeug um Linde setzt auf den Treibstoff der Zukunft für Autos: Wasserstoff Ecoinsurance belohnt umweltbewusstes Fahren Autovermietung für Hybrid-Autos Zukunftsfähige Autos brauchen zukunftsfähige Parkhäuser VDI-Studie: Zukunft des Autos Zukunftsvision Volkswagen 2028 « Wie Studenten mit dem Finanzkrisenquartett einen Stich nach dem anderen landen   Wenn Flatrate-Angebote Kunden vertreiben und wie man das verhindern kann » […]

  9. […] Staples sucht neue Produktideen via Wettbewerb Virtuelle Innovations Agentur von BMW OSCAR – zweiter Anlauf des Projektes “Open Source Car‹ Und noch ein Open Source Car Projekt: c,mm,n aus Holland Erfinderplattform kancept.com […]

  10. […] Februar 2006 haben wir hier im Blog über OSCAR berichtet. Dieses Open Source Car Projekt wurde von einem Deutschen initiiert (wie es […]

Schreibe einen Kommentar