In Idee - Mobil, Trends

Ryan Chin hat auf TEDx Boston das MIT’s Smart Mobility Project erläutert

Unter der Leitung von Prof. William J. Mitchell wird an der MIT an einem zukunftsweisenden Mobilitätskonzept “gebastelt”. Ich habe im November 2007 hier im Blog erstmals über dieses Projekt berichtet: “Diese Konzeptfahrzeuge können quasi ineinander gesteckt werden, weil die Fahrgastzelle nach oben geklappt werden kann. Viele kennen diese Funktionsweise von den Gepäckwagen am Flughafen. Das zukunftsweisende Konzept der City Cars geht aber noch weiter. Es handelt sich selbstverständlich um Fahrzeuge mit Elektromotor. Zudem sollen die Fahrzeuge im Rahmen eines Mietkonzeptes zur Verfügung gestellt werden… Im Rahmen des Mietkonzeptes nimmt der Fahrer einfach das erste Fahrzeug in der Reihe und fährt davon, unabhängig, mit welchem Fahrzeug er gekommen ist. So funktionieren heute ja schon Fahrradmietkonzepte.”

Ryan Chin aus dem Projektteam hat auf der TEDx Boston vor kurzem erläutert, wie das Konzept im einzelnen funktioniert und was in Zukunft noch geplant ist. Wer also 20 Minuten Zeit hat, sollte sich zurücklehnen und das Video anschauen. Mir gefällt an dem Projekt, dass vernetzt und ganzheitlich gedacht wurde. Zudem hat man Lösungen aus anderen Bereichen übernommen, um endlich die Mobilitätsprobleme der Zukunft zu lösen. Da zeitgleich zur EnergieEffizienz-Messe Frankfurt 2009 die IAA stattfindet, haben wir dem Thema Mobiltät auf der Messe noch keinen Schwerpunkt gewidmet. Das soll nächstest Jahr allerdings anders werden. Deshalb sammele ich jetzt schon die ganzen Ideen für unseren Best-Practice-Messeparcours im nächsten Jahr.

One Response to Ryan Chin hat auf TEDx Boston das MIT’s Smart Mobility Project erläutert

  1. […] Elektroautorevolution eine wichtige Rolle Neue Einsatzgebiete von Solarmodulen werden ausprobiert Ganzheitliche Mobilitätskonzepte sind auf dem Vormarsch Raumfahrtangebote für Jedermann sind auf dem Vormarsch Google Earth und Videospiele verschmelzen […]

Schreibe einen Kommentar