In Trends, V - Top 10

Top 10 Trends 2009

Vor knapp drei Jahren prophezeite der Internetguru Jeremiah Owyang, dass auf der Firmenwebseite in Zukunft auch Informationen über direkte Wettbewerber enthalten sein werden und auch auf diese direkt verlinkt wird. In diesem Jahr zeigte die KarstadtQuelle-Versicherung, dass dies keine Vision mehr ist. Über diese und andere Trends, die sich etablieren und deshalb wichtige Wegweiser für Unternehmer sind, habe ich dieses Jahr hier im Blog berichtet:

  1. Virtuelle Währungen verbreiten sich inflationär
  2. Social Business: Großkonzerne kombinieren Markterschließung mit Entwicklungshilfe
  3. In der Elektroautorevolution verschieben sich die Machtverhältnisse
  4. Neue Einsatzgebiete von Solarmodulen werden ausprobiert
  5. Ganzheitliche Mobilitätskonzepte sind auf dem Vormarsch
  6. Raumfahrtangebote für Jedermann sind auf dem Vormarsch
  7. Virtuelle Inkubatoren bringen Ideengeber mit Produzenten zusammen
  8. Social Networks sind die Inkubatoren der Zukunft
  9. Anbieter vermitteln auf eigener Webseite Angebote von Konkurrenten
  10. Carrotmobs setzen sich auch in Deutschland durch

Mit Rückenwind lässt es sich leichter radeln. Diese Erfahrung machen auch Unternehmer. Es ist besser, mit den Trends zu gehen, als gegen sie anzukämpfen. Die Kunst besteht darin, nachhaltige Trends zu erkennen und sie frühzeitig zu nutzen. Wer allerdings einen Trend selber anschieben will, wird als Gründer meist daran scheitern.

One Response to Top 10 Trends 2009

  1. Philipp sagt:

    Hallo Burkhard,

    ich finde die “virtuellen Inkubatoren” sehr interessant und frage mich grundsätzlich wie Gründungswillige und Ideengeber zusammen kommen solllen. Ich habe beispielsweise Interesse an einer Gründung und suche Ideengeber und Mitgründer. Gründerflirts und das Förderland-Forum haben noch keine Ergebnisse gebracht. Hast du gute Tipps?

    Grüße
    Philipp

Schreibe einen Kommentar