In Marketing - Verpackung

Wenn das Beauty Case rund ist

Egal ob auf Reisen oder beim Duschen nach Sauna oder Sport, viele brauchen heute ein riesiges Beauty Case, um sich danach ausgiebig pflegen und aufhübschen zu können. Etwas kleiner fällt das Beauty Case aus, wenn man die Pflegeprodukte nicht in den unhandlichen Standardverpackungen mitschleppt, sondern in den Mini-Verpackungen. Der Designer Jin Chang-soo hat sich überlegt, ob das noch besser geht. Herausgekommen ist der „Shower-Circle“.

Bis zu sechs Pflegprodukte kann man in die einzelnen Behälter einfüllen. Wenn man alle sechs Behälter miteinander befestigt, ergibt sich der Shower-Circle. Den kann man dank Saugnäpfe auch an die Duschwand kurzzeitig befestigen, damit alles im Blick bleibt. Wenn ich die Designstudie richtig verstehe, dann kann man den Shower-Circle drehen, damit man die Produkte bequem in die Hand fließen lässt, ohne unnötige Verränkungen vornehmen zu müssen.

Für diese Designstudie hätte ich schon jetzt zahlreiche Vermarktungsideen. So könnte der Reiseveranstalter kurz vor der gebuchten Reise den Kunden ein kleines Päckchen schicken, indem solch ein Shower-Circle enthalten ist. Natürlich könnten diese Idee auch Parfümerien wie Douglas adaptieren und zu verschiedenen Anlässen in ihren Shops verteilen oder sogar versenden. Und vielleicht erkennt ja auch ein neues Kosmetiklabel die einmalige Chance, diese Verpackungsform als Erkennungszeichen zu verwenden.

Mehr Infos und Fotos bei yanko-Design

2 Responses to Wenn das Beauty Case rund ist

  1. Ulrike sagt:

    Super Verpackungsidee und Tipp. Schade dass ich es jetzt erst sehe mein Urlaub fängt diese Woche an. Ich werde meine Kundinnen auch auf den Shower-Circle hinweisen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.