In Featured, Geschäftsidee, Idee - IT, Idee - Landwirt, Idee - Tech, Innovation, V - Uncategorized

Start-Up „smavin“ will Weingärten smarter machen

Das österreichische Start-Up smavin (Abkürzung von „„Smart Vineyards“) will die Weingärten und -berge nicht nur in Österreich smarter machen, d.h. alle relevanten Daten (Wetter, Temperatur, Schädlingsbefall, Blattfeuchte) via Sensoren erheben und die Winzer via App automatisch informieren. Bis zu 50 Sensoren können in einem Umkreis von bis zu 5 km quasi ähnlich wie bei WLAN miteinander vernetzt werden. Via Mobilfunk können die Daten abgerufen werden. Es handelt sich dabei quasi um eine vernetzte Wetterstation vor Ort.

Durch den Einsatz des smavin-Systems sollen die Winzer vor evtl. Frostschäden frühzeitig gewarnt werden, um z.B. Ernteausfälle zu verringern. Weiterhin soll der Einsatz von Spritzmitteln auf ein nötiges Minimum reduziert werden und der Ertrag pro Weinrebe signifikant gesteigert werden. Das System soll auch Vorhersagen über bestimmte Pflanzenkrankheiten treffen können. Insgesamt hat der Winzer seine Weinstöcke immer im „Blick“, ohne täglich vor Ort sein zu müssen.

Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Entwicklungsphase. Ab Herbst 2017 soll der erste Testweingarten in Österreich mit den Sensoren ausgestattet werden. Wenn die Tests erfolgreich verlaufen, soll die smavin-„Wetterstation“ AB Frühjahr 2018 käuflich zu erwerben sein. Das Einstiegspaket, das eine Basisstation und fünf Sensoren enthalten soll, soll ca. 1.500 Euro kosten, jeder weiterer Sensor ab 150 Euro. Das klingt nach höheren Investitionskosten pro Weinberg, allerdings können die Sensoren regelmäßg versetzt werden, um im Laufe der Zeit mit einer geringen Anzahl an Sensoren alle Reben überwacht zu haben.

Entwickelt hat das System Michal Lagan, Absolvent des Studiengangs Business Process Engineering & Management der FH Burgenland. Er ist selbst Hobbywinzer und im IoT Bereich tätig. So hat er beide Leidenschaften im Projekt kombiniert. Die Idee für das Projekt kam ihm nach eigenen Aussagen „mitten in der Nacht“. Gewonnen hat er mit dieser Geschäftsidee die „Start Up Your Idea Challenge 2017“ der FH Burgenland. Es handelt sich um ein Leuchtturmprojekt im Bereich „Smart Farms“. Mehr interessante Smart Farm Geschäftsideen haben wir hier im Blog vorgestellt.

Gefunden bei burgenland.orf.at und fh-burgenland.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.