In Marketing - Strategie

Hagen hilft – TV-Krisen-Coaching mit dem nötigen Schuss Kreativität

Fast in jedem Fernsehkanal gibt es mittlerweile eine Sendung, in der Berater und Coaches medial krisengeschüttelten Menschen und Unternehmern helfen, Wege aus der Krise zu finden. Nach dem Motto „und täglich grüßt das Murmeltier“ gehen die Berater meist nach „Schema-F“ vor. Das ermüdet und führt dazu, dass man schnell wieder abschaltet. Mir fehlen häufig kreative Ideen, die die Berater gemeinsam mit ihren Mandanten entwickeln. Deshalb war ich von der neuen Kabel-1-Serie „Hagen hilft“ positiv überrascht.

Hier hilft der Berater und Coach Stefan Hagen Kleinstunternehmern und Handwerkern, wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. In der ersten Sendung hilft er dem Bäckermeister Bärmann, der seinen laufenden Verpflichtungen (geschäftlich und privat) nicht mehr voll nachkommen kann und zudem von einem Schuldenberg von mehr als 150.000 EUR erdrückt wird. Ein Grund für die Krise ist der Bäckerei-Shop im gegenüberliegenden Supermarkt, der vor kurzem neu eröffnet hat.

Stefan Hagen erkennt schnell, dass sich der Bäcker Bärmann von seiner Konkurrenz positiv abheben muss. Um sich von der Supermarkt-Konkurrenz abheben zu können, sollen neue Produkte auf den Markt gebracht werden, die gerade mit Heimatverbundenheit werben. So gibt es z.B. ab sofort die Bärmann-Schrippe (Brötchen). Die Bürger wollen keinen Einheitsbrei, sondern einzigartige Produkte, die zu ihnen und ihrer Region passt. Das erkennt Stefan Hagen schnell und bringt damit die Bäckerei Bärmann wieder step by step auf Erfolgskurs.

Ein weitere Lösung zu mehr Umsatz besteht darin, am Sonntag zu öffnen, wenn der Supermarkt geschlossen ist. So kann nicht nur konkurrenzlos Zusatzumsatz generiert werden, sondern auch Kunden zurückgewonnen werden, die in den Supermarkt gegenüber abgewandert sind. Es ist ein hartes Stück Arbeit, bis Stefan Hagen den Bäckermeister von diesem Weg überzeugen kann, da ein früherer Versuch schon schief gegangen ist. Doch diesmal klappt es, weil auch mit Flyerwerbung die Einwohner von dem neuen Angebot am Sonntag informiert werden. Der erste Sonntag wird zum Event. Mit kleinen Kostproben werden die neuen Produkte beworben, die es nur bei Bärmann gibt.

Durch o.g. Maßnahmen kann aber nicht nur der Absatz gesteigert werden, sondern auch höhere Preise durchgesetzt werden, um die Rentabilität zu erhöhen. Denn die Bäckerei Bärmann hat seit Jahren die Preise nicht erhöht, obwohl die Einkaufs- und Betriebskosten ständig steigen. Mit guten, neuen Produkten, einmaligen Öffnungszeiten und freundlicher Bedienung können aber höhere Preise sehr wohl durchgesetzt werden. Mit einer Kleininvestition von 350 EUR wird der Laden auch richtig schick neu eingerichtet. Dafür braucht es nicht viel Geld, sondern nur Kreativität und guten Geschmack.

Aber auch an der Distributionsstragie wird gedreht. Alle Hotels in der Umgebung werden angesprochen, um neue Großkunden zu gewinnen. Wenn es so oder so schwierig ist, neue Kunden zu gewinnen, dann sollte man den Schwerpunkt auf Kunden setzen, die hohe Mengen zu fairen Preisen regelmäßg abnehmen. Der Bäckermeister Bärmann fährt mit einem Probierkorb, gefüllt mit den neuesten und besten Produkten, zu den Hotels und gewinnt so einen Großabnehmer nach dem anderen.

Insgesamt hat es mir gut gefallen, wie Stefan Hagen für seine Kunden auf fast der gesamten Klaviatur des Marketingmixes spielt, um den Umsatz, Liquiditätsüberschuss und Gewinn seines Mandanten zu steigern. Das habe ich in vielen anderen Coaching-Shows der letzten Zeit vermisst. Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann hier die erste Sendung online anschauen.

Update 23.04.2009: Leider ist die Sendung „Hagen hilft“ vom Niveau schwer abgefallen. Den Vorschusslorbeeren, die ich nach der ersten Sendung verteilt habe, ist die Sendung nachfolgend leider nicht gerecht geworden. Das ist schade, weil Stefan Hagen die Chance gehabt hätte, das Bild des Unternehmensberaters in der Öffentlichkeit positiv zu prägen. Das ist ihm nicht gelungen. Schade.

5 Responses to Hagen hilft – TV-Krisen-Coaching mit dem nötigen Schuss Kreativität

  1. Manz sagt:

    W
    Würde gerne mit Herrn Hagen Kontakt aufnehmen.Bitte rufen Sie mich zurück-0171-970153

  2. Hallo Herr Manz,

    bitte nehmen Sie direkt mit Herrn Hagen Kontakt auf. Kontaktdaten stehen auf seiner Webseite.

    Wir haben hier über Herrn Hagen berichtet, aber keinen direkten Kontakt.

  3. Katrin Holke sagt:

    Hallo , ich würde gern für eine Bekannte die Schwierigkeiten hat eine Bewerbung abschicken.
    Wie gehe ich vor ?
    Grüße Katrin Holke

  4. Die Folge habe ich gesehen, war interessant. Was man mit ein bisschen Lokalpatriotismus erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.